Johann Jakob Eisenlohr

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Johann Jakob Eisenlohr, Gemälde von 1774

Johann Jakob Eisenlohr (* 3. November 1655 in Reutlingen; † 14. Juni 1736) war ein bedeutender evangelischer Theologe in Durlach.

Leben und Wirken

Johann Jakob Eisenlohr studierte bereits mit 16 Jahren an der Universität Tübingen, später an der Universität Wittenberg.

1702 wurde er aus seiner schwäbischen Heimat nach Durlach gerufen. Er kam mit seiner Frau und seinen neuen Kindern in die badische Residenz, um das daniederliegende Kirchenwesen wieder aufzubauen. Er war dann im Amt eines Kirchenrats als Pfarrer an der Stadtkirche Durlach tätig sowie Professor am Durlacher Markgrafen-Gymnasium.

Er gilt, etwa auch durch seinen lange benutzten Katechismus, als der Kirchenorganisator Badens im 18. Jahrhundert.

Einer seiner Nachfolger war der Lausitzer Gottfried Posselt (1693–1768).

Gemälde

Ein 1774 von Johann Ludwig Kisling angefertigtes Ölgemälde von Eisenlohr lagerte bis 2009 in einem staatlichen Depot. Am 18. September 2009 kam es zurück zum im Evangelischen Gemeindehaus Am Zwinger, dort hängt es nun in der Bibliothek.

Weblink