Gerhard Mayer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mayers Grab auf dem Brettener Friedhof

Gerhard Mayer (* 12. Mai 1937; † 11. Oktober 2009) war Forstdirektor und Kommunalpolitiker (CDU) aus Bretten.

Leben und Wirken

Gerhard Mayer stammt aus Südbaden, durch seine berufliche Tätigkeit als Förster kam er nach Bretten. Dort leitete er bis zu seiner Pensionierung als Oberforstrat das inzwischen aufgelöste Forstamt Bretten.

Bereits in Kirchzarten im Hochschwarzwald saß er von 1975 bis 1980 im Gemeinderat. Als er nach Bretten gezogen war, wurde er 1984 zum ersten Mal in den Gemeinderat Bretten gewählt. Dort engagierte er sich vor allem in der Pflege der Städtepartnerschaften Brettens. Fast 25 Jahre gehörte er ihm an, im Sommer 2009 schied er aus. Seit 1989 war zweiter ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters, 1994 wurde er zum ersten ehrenamtlichen Stellvertreter gewählt. Ebenso ehrenamtlich war er viele Jahre Vorsitzender der Brettener Ortsgruppe des Schwarzwaldvereins, zwei Jahre Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Bretten und 24 Jahre lang Kirchenältester der evangelische Kirchengemeinde Bretten.

Er starb im Alter von 72 Jahren und wurde auf dem Brettener Friedhof beigesetzt.

Ehrungen

  • Verdienstabzeichen des Städtetags in Gold (2009)
  • Ehrennadel des Gemeindetages in Gold (2009)
  • „Paul Harris Fellow“ des Rotary-Club Bruchsal-Bretten