Gasthaus zum Adler (Forchheim)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gasthaus zum Adler liegt im Herzen von Rheinstettener Stadtteil Forchheim. Das Gasthaus ist das älteste Gasthaus in Rheinstetten-Forchheim und seit 1904 in Familienbesitz.

In der Nähe befinden sich das Forchheimer Rathaus und die Forchheimer Kirche.

Das Gasthaus bieten einen Gastraum mit 50-55 Plätzen, einen Biergarten und Nebenräume von 20 bis 60 Personen.

Die gut bürgerliche Küche legt Wert auf frische Produkte.

Geschichte

  • Seit dem Mittelalter bis 1837 war der „Adler“ ein Verwaltungshof des Badener Stiftsgut.
  • Am 16. Februar 1736 wurde dem damaligen Wirt Johannes Schattmann das Schildrecht erteilt, welches die Bewirtung und Übernachtung von Gästen genehmigte.
  • 1851 erbte Karl Melcher das Gasthaus und errichtet 1855 den Saalanbau mit Wohnungen im Obergeschoss und einem Eiskeller.
  • 1878 wurde das Gasthaus zwangsversteigert
  • 1905 gelangte er in die Hände von Hermine Karle.
  • Schwiegersohn Karl Essig übernahm das Gasthaus 1919 und ab 1961 sind dessen Sohn Karl Essig und seine Frau Erna die Adlerwirte.
  • Nach dem frühen Tod von Karl Essig im Jahre 1986 übernahm Sohn Bernhard Essig mit seiner Frau die Gaststätte

Öffnungszeiten

Die Küche ist geöffnet:

Montag bis Samstag: von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr und 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Sonntag: von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ruhtag: Mittwoch ab 16:00 Uhr und Donnerstag den ganzen Tag.

Besonderheiten

  • Mittagsbüfett für 6,00 Euro, Wochentags von 12:00 bis 14:00 Uhr

Adresse

Gasthaus Adler
Besitzer: Bernhard Essig
Adlerstraße 36
76287 Rheinstetten
Telefon: (07 21) 1 60 36 - 0
Telefax: (07 21) 1 60 36 - 33
E-Mail: Gasthaus-Adler-Rheinstetten(at)t-online.de oder
E-Mail: Adlerforchheim(at)aol.com

Weblinks