Festungsmuseum Philippsburg

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Senator-Doktor-Burda-Haus Weg vom Marktplatz her.

Das Festungs- und Waffengeschichtliches Museum ist ein Museum im Senator-Doktor-Burda-Haus in Philippsburg.

Ausstellungsräume

Im Untergeschoss ist die geschichtliche Entwicklung des Festungsbau von der Antike bis zur Neuzeit ausgestellt. In Leuchtkästen sind Schlachtszenen und Modelle von Festungen mit Zinnfiguren dargestellt.

Im Mittelgeschoss ist die Geschichte der Stadt- und Reichsfestung Philippsburg von 1615 bis 1801 dargestellt.

Im Obergeschoss sind historische Waffen des 16. bis 19. Jahrhunderts ausgestellt. Die Ausstellung endet mit der Gründung der Bundeswehr.

Öffnungszeiten

Jeder ersten Sonntag im Monat: 13.00 bis 17.00 Uhr.
oder nach Absprache
Telefon: (0 72 56) 3514

In den Sommerferien ist das Museum geschlossen.

Das Museum wird vom Club Rheingraf von Salm geführt.

Adresse

Senator-Dr-Burda-Haus
Schlachthausstraße 2
76661 Philippsburg

Der Zugang vom Markplatz zum Museum ist immer möglich. Das Tor an der Schlachthausstraße ist normalerweise geschlossen.

Dieser Ort im Stadtplan:

siehe auch

Das Musum ist die vierte Station des Altstadt-Rundganges.

Im Jahr 2020 feiert das Festungsmuseum ein Vierzigjähriges Bestehen. Der Trägerverein feiert sein sechzigjähriges Bestehen, die eingeschlossene Theatergruppe feiert das dreißigjährige Bestehen. Das Jahr 2020 stand in diesem Jubiläum, deren Feier leider den Corona-Beschränkungen zum Opfer gefallen ist.

Weblinks

  • Museen auf der Webpräsenz von Philippsburg