Diskussion:Amalie von Hessen-Darmstadt

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

8 Kinder

Hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Ludwig_%28Baden%29 sind sieben Kinder aus der Ehe aufgelistet. Sofern ich mich erinnere, war es auch so in einem Stammbaum, bin aber nicht 100% sicher.

In diesem Artikel: http://www.ka-buergerhefte.de/pdf_bh/stadtmitte_0604.pdf steht aber über einer ältesten Tochter von Markgräfin Amalie, die wie die Mutter Amalie heißt - weiß jemand näheres? Ich finde sonst nirgendwo etwas darüber (weiß aber nicht so recht, was für Quellen ich aussuchen sollte)!

Nachdem ich in den Nachschlagewerken verwirrt rumgeblättert habe, sehe ich im Katalog der BLB auch diesen biographischen Roman:

Wintersteiner, Marianne: "Die Schwiegermutter Europas : Markgräfin Amalie von Baden" ; biographischer Roman - Mühlacker : Stieglitz, 1996. - 234 S. : Ill.; (dt.), ISBN 3-7987-0334-5 - ist aber offensichtlich über eine andere Schwiegermutter Europas ("(1602-37)"): http://www.bsz-bw.de/cgi-bin/ekz.cgi?SWB05776539

--GDSk 12:56, 9. Okt 2005 (CEST), --GDSk 13:01, 9. Okt 2005 (CEST)

Doch 1602-37 kann nicht "napoleonische Zeit" sein... Mit der Rezension stimmt dann etwas nicht? Andererseits wären es nach anderen Daten nicht 7 Ehen, sondern 4 oder 5... am besten im Buch schauen... Naja, geht mich persönlich nicht an, aber ich wollte zum Artikel in der Stadtwicki wirklich beitragen. --GDSk 13:08, 9. Okt 2005 (CEST)
Eine andere Rezension [1]; übrigens auch sieben Kinder (aber nicht sieben Ehen) --GDSk 13:27, 9. Okt 2005 (CEST)
Quelle für den Artikel ist nur Sekundärquelle: http://www.karlsruhe.de/Stadt/VLW/vlastrna.htm -> Amalienstraße --Wilhelm aka Kawana 19:09, 9. Okt 2005 (CEST)
Höchst widersprüchliche Angaben. Der Roman listet 7 Kinder auf, mit der erstgeborenen von zwei Zwillindsschwestern Ameli (auch Amalie wie die Mutter genannt), die de.wikipedia [2] listet sieben Kinder auf, mit einem Sohn, der nur 6 Monate gelebt hat, der Roman erwähnt ihn nicht, sondern eine Pause ohne "besonderen/anderen Umständen". Von einer Frau geschrieben, ist dieses Thema nicht als unwichtig behandelt. Lediglich zwei Fehlgeburten werden erwähnt, aber ich glaube nicht, dass es dazu zählt. Diese Seite: [3] Listet acht Kinder auf, mt Ameli und dem Sohn.... ich weiß nicht, was ich denken soll. Vielleicht noch die Literaturangaben zum Roman forschen. Im Roman ist einiges fiktion, aber die Liste der Kinder sollte schon stimmen, oder? --GDSk 04:12, 9. Nov 2005 (CET)
Ein anderes Buch (sogar zitiert in oben genanntem! nein: das zweite ust später - --GDSk 01:12, 17. Nov 2005 (CET)) nennt die 8 Kinder. Es ist Borchardt-Wenzel, Annette:Die Frauen am badischen Hof, Katz, 2001 ISBN 3-925825-80-0 -- auch kein wissenschaftliches Buch, sondern populär geschrieben. Interessant für mich ist, dass es einige Widersprüche in der schilderung einiger Handlungsmotive, persönlicher Sympathien und Antipathien und die Bewertung der Geschehnisse (obwohl das letztere natürlich ist). Offensichtlich hat jede der Authorinnen aufgrund zu weniger Informationen (oder umgekehrt, verschiedenen Quellen) verschiedene weitere Schlüsse gemacht. Ich soll nochmal im Lesesaal ein paar Bücher mit Stammtaffeln aussuchen, aber, erstens, bin ich kein Spezialist und weiß gar nicht was dorthin gehört und was nicht; zweitens sollten dort auch Verwirrungen existieren. Welche Quellen benutzen denn Historiker - wahrscheinlich Zeitdokumente in irgendwelchen Archiven? --GDSk 00:54, 17. Nov 2005 (CET)

Hier in ka-news sind sie wieder 7 [4]. Was ist die Wirkstatt [5]? Vielleicht kann ich dort nachfragen? --GDSk, 7. Januar 2005

Vortrag

Diesen Donnerstag, den 23.03.06, 19:30 BLB Vortrag "Die Frauen am badischen Hof" von der Autorin des zweiten Buches. Mehr auf http://www.blb-karlsruhe.de/ --GDSk 17:32, 20. Mär 2006 (CET)

Jetzt im Archiv: http://www.blb-karlsruhe.de/blb/blbhtml/2006/baden-frauen.php --GDSk 14:42, 8. Apr 2006 (CEST)

Kaspar Hauser

Wie im Artikel zu lesen ist wurde 2002 die Verwandtschaft nachgewiesen. Ich denke schon, dass das "handfeste Beweise" sind, oder? --Hirrrsch 11:39, 17. Nov 2005 (CET)

Dass er ihr Sohn und dabei mit ihrem Mann ist, leider nicht. Dass etwas eher scheinheilig ist als heilg, kann man schließen, aber haben wir nicht alle schon gewusst... Es bleibt auch die Frage, gibt es eine Verwandschaft mit dem begrabten toten Kind. Die Autorin eines der zwei Bücher sagt, dass die deutschen Historiker, wenn sie das Wort "Unterhaltung" hören, die Tür zu machen, d.h. ernste Geschichtslehre und Unterhaltung haben nichts zusammen zu tun. Leider schaft das IMHO noch mehr falche Geschichten. Z.B. Stört mich, dass in einem der zwei Romane behauptet wird, dass Amalie und Paul (Zar von Russland) rege Korrespondenz hatten, in anderem wird lediglig gemeint, dass sie von seinem Besuch geschmeichelt war (waährend er den Hof von Baden vernachlässigt hat - das stimmt überein). Ihre Schwiegermutter soll mal in Paris gestorben haben, mal in Karlsruhe, nachdem die vorher nicht so gern akzeptierte Schwiegertochter eine zeitlang sie gepflegt hat. Eigentlich ganz eindeutige sachen, oder?
Ich hatte auch ein drittes, nicht weniger widersprüchliches, aber momentan weiß ich es nicht mehr (wer aber davon ableiten will, die anderen zwei seien unsicher. möge sich auf die o.g. Bücher verlassen und die Unterschiede selber rausfinden).
Die Frage ist, 1) ob ie Herren Historiker sich wirklich so benehmen, wie es in diesem Vorwort behauptet wird; 2) Ob sie doch nicht rech haben, aufgrund unterschiedlichsten Interpretationen; 3) Was bleibt fuer den Rest der Welt uebrig; 4) Wo genau stellen wir uns, bei Wissenschaft oder bei Unterhaltung, oder wieviel prozent. Wenn es in diesem Schema ueberhaupt passt.
Gruß,
--GDSk 02:26, 18. Nov 2005 (CET), --GDSk 02:33, 18. Nov 2005 (CET)

Grablege

Hallo, weiß jemand wo Amalie von Hessen-Darmstadt ruht? --Wilhelm Kawana Bühler 21:19, 23. Apr. 2007 (CEST)

Gedenken an Amalie in Heidelberg-Rohrbach

Auch in Heidelberg ist die Erinnerung an Amalie noch präsent. Es gibt eine Amalienstraße in Heidelberg-Rohrbach. Das "Rohrbacher Schlösschen" wurde in ihrem Auftrag von Friedrich Weinbrenner umgestaltet, das steht heute noch so da und ist jetzt Teil der nicht ganz unbekannten Thorax-Klinik. --Eddi Bühler (Diskussion) 09:45, 1. Jun. 2018 (CEST)