Celebrating the women in our lives

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Stadtwiki überarbeiten

ACHTUNG: Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn Sie Lust haben, verbessern Sie den Artikel und entfernen anschließend diesen Baustein.


Siehe auch Guter Artikel, Editierhilfe und Handbuch

"Celebrating the women in our lives. By young women from Karlsruhe and Kibera" ist ein interkulturelles Photoprojekt zwischen Mädchen aus Kibera, einem Slum in Nairobi, Kenia, und jungen Karlsruherinnen.

Dabei haben die Mädchen Frauen in ihrem Umfeld photographiert und diese Photographien an die Partnerinnen im eigenen, sowie im jeweils anderen Land weitergegeben, um soziale und kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Lebensweisen in beiden Ländern zu entdecken und auszutauschen. Gleichzeitig wurden so auch Probleme und Möglichkeiten der Frauen behandelt und die Mädchen richteten ihren Blick auf globale Probleme bei der Gleichberechtigung der Geschlechter.

Das Projekt wurde 2004 initiiert. Die ersten Ergebnisse dieses Austausches wurden dann bei den Karlsruher Schülertagen 2005 ausgestellt, danach im Internationalen Begegnungszentrum.

Das Projekt ist ein Beispiel dafür, wie junge Frauen selbst beschließen, aktive und effektive Vermittlerinnen ihrer Themen zu werden, im eigenen Umfeld und auf der ganzen Welt.


Einige Bilder der kenianischen Mädchen:

ein Photo von Rosemary

Rosemary schreibt über dieses Photo: You see, this is my cousin. She is washing the clothes. She is the only girl in the house and she has a big brother. Every day when he comes home from school he changes out of his school uniform and puts it in the basin and then he goes and plays football. It is his sisters’ job to wash his clothes for him. And you know that it is not good for girls to do all the work at home when they have brothers who do not help. You know, here in Kibera, boys say that girls are the only ones who are supposed to wash the clothes, carry the babies and fetch the water. If you tell a boy to carry a baby, he says, “That is work for girls only!”

ein Photo von Halima

Halima schreibt über dieses Photo: The girl in the picture is a prostitute. She is finishing her homework first, so that when 9:00 pm comes, she can go sell her little body so that she can pay her school fees with the little money she will get. Sometimes she dances naked and sometimes she does prostitution. She also uses the money to buy cigarettes, cocaine and marihuana. She and her friends do the job at night. Then, she goes to find food in the dustbins sometimes when she does not even have a cent.

ein Photo von Zebah

Zebah schreibt über dieses Photo: This woman is fifty years old. She lives in Kibera. She has seven children and she doesn’t have a husband. She usually sells firewood. When she gets a little money, she buys food and clothes for her children. She lives in one room and that room is made of wood. That wood has broken into pieces. At night, she usually feels cold. Three of her children are big and the other four are small. Those three are the only ones who can read. The other ones do not read.