Alte Sankt Martinskirche Zeutern

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alte Sankt Martinskirche in Zeutern ist eine zum Veranstaltungsort umgeänderte Kirche.

Geschichte

Die Kirche hat ihren Ursprung in einer erstmals 823 erwähnten Holzkirche in Zeutern, aus der Anfang des 12. Jahrhunderts eine romanische Kirche aus Stein wurde. Fundamentreste dieser Kirche sind im Chor des heutigen Gebäudes noch nachweisbar. 1409 wurde mit dem Bau eines gotischen Turmes begonnen, der bis heute erhalten ist. Nach 1417 wurde das Langhaus erbaut.

Durch Umbauten und Ergänzungen im 17. und 18. Jahrhundert wurde der gotische Bau barockisiert. Die Barockausstattung wurde im 20. Jahrhundert wieder entfernt.

Nach der Weihe der neuen Kirche wurde das Gebäude für kulturelle Zwecke umgebaut. Unter anderem wurde das Langhaus deutlich gekürzt. Während einer weiteren Restaurierung 1991 / 1992 wurden Fresken mit biblischen Szenen im alten Chorraum freigelegt.

Neben der Kirche befindet sich ein Ölberg aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts.


Bilder


Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

Offizielle Webpräsenz „Alte Sankt Martinskirche Zeutern“