Tighte Mische

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tighte Mische ist eine Karlsruher Musikgruppe. Der Stil ihrer Musik ist eine Mischung aus HipHop und Pop.

Geschichte

Frühjahr 2005
Fabe schafft es mit dem Lied „Keine sonst“ auf den Karlsrules Next Generation“-Sampler.
September 2005
Fabe feiert seinen 19. Geburtstag nach und spielt das Lied „Keine sonst“. Vor seinem „Auftritt“ fragt er Filly, ob dieser ihn nicht im Refrain gesanglich unterstützen will (schließlich singt Filly im Badischen Staatstheater). So kam es zum ersten gemeinsamen Auftritt.
November 2005
Neutron und Flim fragen Fabe, ob dieser nicht mit ihnen eine CD produzieren möchte. Fabe nimmt diese Möglichkeit sofort wahr und willigt ein. Fabe arbeitet einen Monat lang an der CD, bis er auf die Idee kommt, Filly zu fragen, ob dieser nicht auch rappen will. Nun steht der Name der Band: der Große und der Kleine: Das ist eine „Tighte Mische“.
19. Dezember 2006
Nach langer Arbeit erscheint das Debutalbum „Hummer uns verdient“ von Tighte Mische. Zu der Release Party ins Radio Oriente kommen 130 Zuschauer und die CD wird über 200 Mal verkauft.
März 2007
J. möchte Filly und Fabe komplett produzieren und managen. Beide sind einverstanden und trennen sich im Einvernehmen von Daga Records und ihren bisherigen Produzenten Neutron und Flim. Tighte Mische ist nun ein Trio, das sogleich mit den konkreten Arbeiten für das zweite Album beginnt. Das bisher durch CDs und Auftritte eingenommene Geld wird in Studio Equipment investiert.
Derzeit sind J., Filly und Fabe im Studio.
23. Juli 2007
Tighte Mische ist nun mit den Aufnahmen für das zweite Album fertig. Das Album heisst „So viel Sinn ohne Verstand“. Raps von Filly und Fabe auf Soul-Sample Beatz.
Nun muss das Album nur noch gemastert werden und das Booklet gedruckt werden.
Am 28. Juli im Radio Oriente wird das Album auf der Releaseparty erhältlich sein.
2009
Tighte Mische geben ihr zweites Album „So viel Sinn ohne Verstand“ als Free-Download frei.
2010
Tighte Mische arbeitet am dritten Album. Triss, ein Freund, sowie Co-Produzent und Komponist, arbeitet mit an der Musik für das Album. Der heutige Sound der Band ist der poppig geworden. Statt SampleBeatz setzt die Band nun auf komplett selbst komponierte Musik. Der Stil der Texte bleiben weiterhin abwechslungsreich. Das Releasedatum und Titel des Album steht noch nicht fest.

Weblinks