Müllfahrzeug

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

In Karlsruhe werden vom Amt für Abfallwirtschaft drei verschiedene Typen von Fahrzeugen für die Müllsammlung eingesetzt.

Rotortrommelfahrzeuge

Rotortrommelfahrzeuge haben eine rotierende Trommel im Laderaum, die mit einer Art Schraubengewinde das geladene Material beim Beladen Richtung Fahrerkabine befördern. Beim Entladen dreht sich die Trommel in entgegengesetzte Richtung, so dass das geladene Material wieder am Heck des Fahrzeug entladen wird.

Diese Fahrzeuge werden in Karlsruhe hauptsächlich für den Biomüll, teils auch für den Restmüll, seltener für Wertstoff eingesetzt, da sich nicht alle Rotortrommelfahrzeuge für Wertstoff eignen. Die Entsorgung von Sperrmüll ist mit diesen Müllautos nicht möglich.

Die Rotortrommelfahrzeuge erkennt man an den abgerundeten Kanten des Behälters. Sie tragen außerdem hinter der Kabine die Typenbezeichnung "Rotopress".

Plattenpressfahrzeuge

Plattenpressfahrzeug auf der Deponie West

Plattenpressfahrzeuge (manchmal auch: Pressplattenfahrzeuge) haben hydraulisch bewegliche Platten, eine am Heck und eine an der Frontwand des Behälters. Beim Beladen presst die heckseitige Platte das Material nach vorne, es wird somit verdichtet. Beim Entladen schiebt die frontseitige Platte das geladene Material wieder Richtung Heck.

Diese Fahrzeuge werden in Karlsruhe für alle Abfallarten, vorwiegend jedoch für Wertstoff und Sperrmüll eingesetzt.

Wechselbehälterfahrzeuge

Für den Restmüll werden seit Juni 2007 Wechselbehälterfahrzeuge eingesetzt. Diese haben einen Container, der mit einem Kran entnommen werden kann. Die Container werden im Containerbahnhof umgeschlagen und auf Müllzüge nach Mannheim verladen.

Lediglich in Stadtteilen mit engen Straßen kommen für den Restmüll kleinere Fahrzeuge zum Einsatz.

Weblink