Wartungsarbeiten: 31.07.2014 ab 23 Uhr bis 01.08.2014 bis 4 Uhr

Festhalle Liedolsheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
die renovierte Festhalle

Die Festhalle ist eine Veranstaltungshalle am südlichen Ortseingang von Liedolsheim.

Im Gebäudekomplex befinden sich ebenfalls der Probenraum des Musikverein Liedolsheim 1912 und das Jugendzentrum Liedolsheim.

Auf dem Parkplatz vor der Halle findet alljährlich die Liedolsheimer Kerwe statt.

2009/2010 wurde die Halle umfassend renoviert und am 30.4.2010 feierlich der Bevölkerung übergeben.

Geschichte

Eingangsbereich
das geschwungene Dach

Die Halle wurde ursprünglich vom Architekten Erich Schelling als Ausstellungshalle entworfen und für die "Reichsausstellung Schaffenden Volk" 1937 in Düsseldorf gebaut. Nach dem Ausstellungsende kaufte Liedolsheim die Halle für 7000 Reichsmark. Die Teile wurden nach Liedolsheim transportiert und dort aufgebaut. Zur Einweihung war Adolf Hitler, der 1927 schon einmal Liedolsheim besucht hatte, eingeladen worden. Er kam nicht.

Die Halle wurde mehr als Provisorium angesehen und in den Folgejahren als Unterstellraum genutzt. Nach dem Krieg wurden Wohnungen für Heimatvertriebene angebaut. In den Folgejahren wurde die Festhalle immer wieder verändert und renoviert.

1996 wurde der Eingangsbereich umgestaltet. Schon damals wußte die Gemeinde, eine Grundsanierung war unumgänglich. Es wurde sogar an einen Abriss und Neubau gedacht. Letztendlich entschied man sich für die "alte" Festhalle.

In der 10 monatigen Generalsanierung wurden Balken erneuert, der Boden abgetragen und neu angelegt. Der Sanitärbereich wurde komplett verlegt. Die Bühne wurde umgestaltet und modernisiert. Eine wichtige Aufgabe war die Neuverlegung der elektrischen Anlagen und die Modernisierung der Technik.

Adresse

Festhalle Liedolsheim
Hochstetter Straße / Am Rotacker
76706 Dettenheim

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

  • Es ist keine offizielle Webpräsenz bekannt.