Evangelische Kirche Friedrichstal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evangelische Kirche Friedrichstal 1.JPG
Evangelische Kirche Friedrichstal 2.JPG

Die Evangelische Kirche Friedrichstal ist eine Kirche in Stutensee-Friedrichstal. Sie gehört zur Evangelischen Kirchengemeinde Friedrichstal.

Geschichte

Im Jahre 1710 erhielt Friedrichstal seinen ersten eigenen Pfarrer. Die Gottesdienste fanden zunächst im Pfarrhaus statt.

1726 entstand eine kleine Kirche in Fachwerkbauweise auf der dafür vorgesehenen Dorfmitte. Der Turm („Dachreiter“) wurde mit Schieferstein eingedeckt und enthielt zunächst nur ein Glöcklein. Eine Empore war nicht vorhanden und das Innere war im calvinistischen Geist nüchtern und bescheiden eingerichtet.

1821 vereinigten sich die Reformierten und die Lutheraner im Großherzogtum Baden. Durch Spenden des Großherzogs, der Bürger und Eigenleistungen beim Baumaterial war es möglich, eine neue Kirche nach Plänen des bekannten Baumeisters Friedrich Weinbrenner zu errichten. 1830 wurde der Neubau festlich eingeweiht.

1956 erweiterte man das Gebäude durch einen Vorraum und einen neuen Turm.

Anfang 2010 wurde der Glockenturm saniert, da der Beton durch die Schwingungen der Glocken an Stabilität verloren hatte.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Evangelische Kirche Friedrichstal“ wissen.