Bundesanstalt für Wasserbau

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunnen vor dem Haupteingang der BAW

Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) (Englisch: Federal Waterways Engineering and Research Institute) ist eine obere Bundesbehörde im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Die Hauptstelle der BAW befindet sich in der Karlsruher Kußmaulstraße, gegenüber des Städtischen Klinikums. Eine weitere Dienststelle befindet sich in Hamburg.

Aufgaben

Ihre Aufgaben bestehen in der Unterstützung der Wasser- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes und des BMVBS im Rahmen des Aus- und Neubaus, des Betriebs und der Unterhaltung der Bundeswasserstraßen. Die speziellen Aufgabenfelder der BAW sind die Begutachtung und Beratung sowie die Forschung und Entwicklung in den Fachgebieten Verkehrswasserbau, Bautechnik, Geotechnik sowie Wasserbau im Binnen- und Küstenbereich.

Die Dienststelle Karlsruhe ist in vier Abteilungen gegliedert, die wiederum in Referate aufgeteilt sind:

  • Abteilung B: Bautechnik
  • Abteilung G: Geotechnik
  • Abteilung W: Wasserbau im Binnenbereich
  • Abteilung Z: Zentraler Service

An der Dienststelle Karlsruhe sind ca. 255 Mitarbeiter beschäftigt.

Geschichte

Die BAW wurde 1948 als „Versuchsanstalt für Wasser-, Erd- und Grundbau” in Karlsruhe als Nachfolge der Königlichen Versuchsanstalt für Wasser-, Erd- und Schiffbau, Berlin gegründet. 1953 wurde sie in die noch heute gültige Bezeichnung „Bundesanstalt für Wasserbau (BAW)” umbenannt.

Adresse

Bundesanstalt für Wasserbau
Kußmaulstraße 17
76187 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 97 26-0
Telefax: (07 21) 97 26-45 40
Postanschrift
Postfach 21 02 53
76152 Karlsruhe

Dieser Ort im Stadtplan:

Haltestellen-H klein.png  nächste Haltestelle: Knielinger Allee oder Städtisches Klinikum-Kußmaulstraße     

Weblinks