Senfturm

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Senfturm aus der Richtung des Bürgergartens
Der Senfturm aus der Richtung der Grundschule
Die ehemalige Senffarbrik, in der sich heute Wohnungen befinden

Der Senfturm in Steinbach ist ein kleiner, ehemaliger Farbrikturm, der zu der einstigen Senffabrik Fleischer gehörte. Seitdem die Fabrik nach dem Zweiten Weltkrieg geschlossen wurde, blieb der Turm unbenutzt.

Aussehen

Der Senfturm ist ca. 15 Meter hoch und besteht im unteren Teil aus dunkelrot bis braunen und oben aus beigen Klinkersteinen. Im unteren Teil besitzt der Turm einen Durchmesser von ca. 180 cm, im oberen einen Durchmesser von ca. 80 cm.

Heutige Verwendung

Die alte Fabrik wurde in Wohnungen umgebaut, in die der Senfturm eingebaut ist. Die Wohnungen sind alle in einem hellen Lilaton angestrichen. In ihrem Inneren kann man noch das alte Gebälk der Senffarbrik sehen. Alle Wohnungen zusammen ergeben einen großen Platz, auf dem während der Winzertage immer die Spielstraße ihren Standort hat. Auch an dem Platz gelegen ist der Glaskunstladen Linnenschmidt. Der Platz hat vier Ausgänge, die in Richtung städtischer Bürgergarten, Steinbacher Post (hier findet der Weihnachtsmarkt statt) und Senfgasse führen.

Lage

Der Senfturm liegt zwischen dem Pausenhof der Grundschule Steinbach und dem Bürgergarten an der Senfgasse und ist von weitem nicht zu erkennen. Neben den Senfturm befinden sich eine Reihe weitere Sehenswürdigkeiten von Steinbach. Darunter sind:

Verkehr

Der Senfturm ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem öffentlichen Nahverkehr gut zu erreichen.

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Steinbach Schule  
(H)  nächste Haltestelle: Baden-Baden Rebland   
(H)  nächstes Parkhaus oder Tiefgarage: Parkplatz beim alten Friedhof