Porphyr

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Porphyr ist der Sammelbegriff für verschiedene vulkanische Gesteine, die große, gut ausgebildete Kristalle in einer feinkörnigen Grundmasse besitzen. Sie bestehen meist aus Feldspäten.

Der Begriff "Porphyr" wird inzwischen in der geologischen Fachsprache nicht mehr verwendet. Als umgangssprachlicher Begriff und als Eigenname für Werksteine ist er allerdings nach wie vor gebräuchlich. Porphyr dient als Rohstoff für die Baustoffindustrie, vor allem für die Schotter und Splitherstellung. Er ist aber auch ein begehrter Naturwerkstein.

Siehe auch