Nibelungenbrunnen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Nibelungen-Brunnen)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nibelungenbrunnen

Der Nibelungenbrunnen ist seit 1965 ein Durlacher Brunnen.

Totalsanierung

Der Brunnen war von Mitte 2018 bis zum 22. Juli 2022 abgestellt, da die Wasserleitung im Inneren undicht war und somit eine Totalsanierung nötig war.

Geschichte

Der „Brunnen im Rosengarten“ wurde 1914 bis 1915 von Otto Feist entworfen, die Bildhauerarbeiten wurden von Dominik Schoch in Treuchtlinger Marmor ausgeführt. Aufgrund dem Ersten Weltkrieg wurde er an seinem ursprünglichen Standort im südlichen Rosengarten innerhalb des Stadtgartens ohne Einweihung aufgestellt.

Im Jahre 1958 wurde der Brunnen von Schochs Sohn Hans restauriert und der Aufsatz über der oberen Schale erneuert.

Der Brunnen wurde im Vorfeld der Bundesgartenschau im Frühjahr 1965 demontiert und ist in den kleinen Rosengarten nach Durlach umgezogen, wo er im August 1965 eingeweiht wurde.

Andere Namen

  • Nibelungen-Brunnen
  • Brunnen im Rosengarten
  • Schalenbrunnen

Bilder

Inschriften

Schalenrand 
AVF. SETZTE. SIE. DEM. BERNER. EIN. ROSENKRÄNZELEIN. EIN. HALSEN. VND. EIN. KÜSSEN. MVSST. AVCH. BEREIT. IHM. SEIN.
Signatur
FEIST FEC. 1915

Die Inschrift bezieht sich auf die Figuren am Brunnen und ist an das Rosengartenlied[1] angelehnt.[2]

Standort

Der Brunnen steht im Schlossgarten Durlach bei der Mauer an der Marstallstraße. Dieser Ort im Stadtplan:

Zeichen 224.svg  nächste Haltestelle: Schlossplatz   
Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Parkschlössle  

Bis 1965 stand er im südlichen Teil des Rosengartens im Karlsruher Stadtgarten.

Literatur

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Rosengarten zu Worms“
  2. Karl Simrock: Das kleine Heldenbuch - IV. Der Rosengarten - 11. Abenteuer
  3. amtliche Geodaten vom Liegenschaftsamt Karlsruhe (Stand Juli 2008)