NABU Bretten

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Der NABU Bretten e.V. ist ein Verein in Bretten.

Die Ortsgruppe Bretten betreibt umfassenden Natur- und Umweltschutz. Hierzu gehören in erster Linie Erhalten, Verbessern und Wiederherstellen der Lebensgrundlagen der frei lebenden Pflanzen- und Tierarten. So wurden bislang 5 Biotope auf Anregung des Naturschutzbundes als Flächenhafte Naturdenkmale ausgewiesen. Infobroschüren, naturkundliche Führungen (Vögel, Schmetterlinge, Pflanzen, Ökologie), Ausstellungen, Vorträge und Presseartikel sind Teil der Öffentlichkeitsarbeit. In praktischer Naturschutzarbeit legt der NABU Tümpel für bedrohte Amphibien an, pflanzt Hecken, baut Nistkästen für verschiedene Vogelarten (besonders Eulen) und Wildbienen, engagiert sich im Fledermausschutz, arbeitet mit den Behörden zusammen, (z.B. Ausarbeiten eines Biotopvernetzungsplanes), betreut Schutzgebiete, ist Bachpate an der Saalbach Diedelsheim. Weiterhin reinigt die Ortsgruppe jeden Herbst die Nistkästen im Stadtwald und Friedhof Bretten. Der NABU stellte für Hummeln und Hornissen Brutmöglichkeiten bereit, erarbeitete in Zusammenarbeit mit dem Staatl. Forstamt und der Städt. Forstverwaltung ein örtliches Konzept "Schmetterlingsschutz im Wald". Wissenschaftliche Arbeiten sowie Bestandsaufnahmen von Pflanzen, Vögeln und Insekten gehören zu den umfangreichen Aufgaben des NABU, der nach §58 (Bundesnaturschutzgesetz) anerkannt ist. Die Ortsgruppe besitzt mehrere Grundstücke auf denen sie gezielt Arten- und Biotopschutz betreib

Geschichte

Die Ortsgruppe Bretten des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) besteht seit 1976.

Adresse

NABU Bretten e.V.
1. Vorsitzender: Gerhard Fritz
Albert-Einstein-Straße 12
75015 Bretten
Telefon: (0 72 52) 14 38
E-Mail: nabu_bretten(at)web.de
Vereinsregister 
Amtsgericht Bretten VR 244

Weblinks