Motorradfabrik Ehlgötz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Motorradfabrik Ehlgötz war ein Unternehmen in Karlsruhe.

Geschichte

Im Jahre 1918 gründete Julius Ehlgötz in Karlsruhe eine mechanische Werkstätte. Insbesondere wurden Zweiräder und Motorräder gefertigt, die weit über die Region Absatz fanden. Die Firma fertigte über 1.500 Motorräder. Diese waren bei Rennen in Hockenheim und am Nürburgring erfolgreich. Die Produktion wurde in den 50-er Jahren eingestellt. Heute sind einzelne Sammler- und Liebhaberstücke noch auf dem Markt erhältlich. Die damalige Fertigung der Firma spezialisierte sich unter anderem auf Motoren- und Rahmenbau und komplettierte die Motorräder. Die Firma existiert heute in der vierten Generation, die Geschäftsführer sind Günter und Thorsten Ehlgötz.

Adresse

Anschrift 1929[1]
Motorradfabrik Ehlgötz
Julius Ehlgötz
Humboldtstraße 19
Karlsruhe

Siehe auch

Fußnoten

  1. Adreßbuch der Landeshauptstadt Karlsruhe 1930, Seite III.56