Majolika-Stiftung für Kunst- und Kulturförderung Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Majolika-Stiftung für Kunst- und Kulturförderung Karlsruhe ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts in Karlsruhe.

Zweck

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

a) die Betreuung freischaffender Künstler bei der Herstellung von Kunstkeramiken,
b) die Bewahrung historischer keramischer Produktionsverfahren, historischer Formen und Glasuren sowie
c) die Beschaffung von Mitteln und deren Weiterleitung für andere steuerbegünstigte Körperschaften oder Körperschaften des öffentlichen Rechts, welche diese Mittel unmittelbar zur Verwirklichung der oben genannten Satzungszwecke (Förderung der Kunst und Kultur) zu verwenden haben (Förderstiftung im Sinne von § 58 Nr. 1 AO).[1]

Allgemein

Die Stiftung hat 2 Organe: Vorstand und Stiftungsrat. Vorstand der Stiftung ist Klaus Lindemann. Vorsitzender des Stifungsrats ist Ehrensenator Wolfgang Eichler. Die Stiftung ist Alleingesellschafterin der Staatliche Majolika Manufaktur Karlsruhe GmbH. Sie verfügt über ein Stiftung Stifungskapital in Höhe von 234.350 € zum 31. Dezember 2012.[2]

Geschichte

Die Stiftung wurde am 15. August 2011 mit einem Grundstockvermögen von 140.000 € durch das Regierungspräsidium Karlsruhe anerkannt. Die Stifter waren neben der Stadt Karlsruhe mit 50.000 €[2], Ehrensenator Wolfgang Eichler, Karlsruhe, die Sparkasse Karlsruhe, Volksbank Karlsruhe, sowie weitere Unternehmen und Privatpersonen.

Adresse

Majolika-Stiftung für Kunst- und Kulturförderung Karlsruhe
Stadtkämmerei
Karl-Friedrich-Straße 10
76133 Karlsruhe

Weblinks

Fußnoten

  1. Stiftungsregister beim Regierungspräsidium abgerufen am 23. August 2013
  2. 2,0 2,1 Beteiligungsbericht für das Geschäftsjahr 2012 der Stadt Karlsruhe