Kontaktimprovisation

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kontaktimprovisation (auch engl.: Contact Improvisation) ist eine zeitgenössische Tanz-Richtung. Zwei oder mehrere Personen tanzen miteinander, die Bewegungen sind improvisiert, die Tanzenden kommunizieren über Körperkontakt.

Kontaktimprovisation wird einerseits als soziale Tanzform praktiziert. Die Tanzgelegenheiten werden Jam genannt (im Englischen ist jam ein Slangwort für „improvisieren“). Zum anderen kommt Kontaktimprovisation auch bei künstlerische Projekten z.B. bei Performances zum Einsatz. Der Unterricht fördert das Entdecken der eigenen Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten.

Die Karlsruher Kontaktimprovisations-Szene ist wenig institutionalisiert. Es gibt keine festen Orte oder Organisationen. Aktivitäten werden meist privat initiiert, Räume angemietet, Veranstaltungen über Flyer und Mailverteiler bekannt gemacht.

Tanzen in Karlsruhe

  • eintagsJAM. Unregelmäßig alle 1-2 Monate an einem Wochenendtag. Termine auf den Webseiten von Barbara Stahlberger.
  • Freies Tanzen. Sonntag abends in der NCO Halle. Hier wird (unter anderem) auch Kontaktimprovisation getanzt.
  • KA-Jam. Jährliche Karlsruher Wochenend-Jam in der Regel im Oktober/November.

Unterricht in Karlsruhe

  • Barbara Stahlberger. Workshops und fortlaufende Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene.
  • Arlequi Workshops mit Gastdozenten (nur teilweise Kontaktimprovisation, nur teilweise in Karlsruhe)

Weblinks