Karin Binder

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karin Binder, MdB

Karin Binder (* 28. August 1957 in Stuttgart) ist ehemalige Gewerkschaftssekretärin und Politikerin. Sie ist seit 2005 Mitglied des Bundestags für die Partei Die Linke.

Leben

Karin Binder wurde am 28. August 1957 in Stuttgart geboren. Sie absolvierte eine Ausbildung im Einzelhandel und und erreichte einen Abschluss als Handelsfachwirtin. Sie war in ihrer Jugend aktiv als Jugendauszubildendenvertreterin und später mehr als 13 Jahre lang als Betriebsrätin und Betriebsratsvorsitzende in einem Unternehmen von Bertelsmann in Stuttgart.

Über 25 Jahre war sie aktive ehrenamtliche Gewerkschafterin der HBV in unterschiedlichsten Funktionen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene. Von April 2003 bis zu ihrem Einzug in den Bundestag war sie Regionsvorsitzende der DGB-Region Mittelbaden (Karlsruhe) und damit hauptamtliche Gewerkschafterin.

Mitgliedschaften

Karin Binder ist Mitglied in folgenden Organisationen:

Sie unterstützt die Karlsruher Strassenzeitung und den Jugendverband Linksjugend 'solid als Fördermitglied. Ebenso unterstützte sie die Karlsruher Montagsdemos.

Bundestag

Am 18. September 2005 erhielt Binder für das Direktmandat im Wahlkreis Karlsruhe-Stadt 4,3% der Erststimmen. Sie zog über die Landesliste der Partei Die Linkspartei., inzwischen Die Linke. in den 16. Bundestag.

Am 27. September 2009 wurde sie Mitglied des 17. Bundestags.

Frau Binder ist Verbraucherpolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Im weiteren ist sie als stellvertretende Fraktionsvorsitzende Mitglied im geschäftsführenden Fraktionsvorstand. Sie ist darüber hinaus Mitglied der Fraktionsarbeitsgruppen Hartz IV und Familie.

Im Bundestag ist sie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Mitglied im Petitionsausschuss.

In Karlsruhe betreibt sie ein Bürgerbüro in der Kreuzstraße 4 (Im Zirkelhof), das Mitte Januar 2006 eröffnet wurde. Das Büro bietet linken Initiativen und sozialen Projekten inhaltliche Unterstützung und Arbeitsmöglichkeiten.

Sie wurde von ihrer Partei auch zur Kandidatin für den 18. Deutschen Bundestag in Karlsruhe nominiert. Von den Erststimmen konnte sie 4,9 % auf sich vereinigen und unterlag damit klar dem siegenden CDU Kandidaten Ingo Wellenreuther. Weil Binder von ihrer Partei über die Landesliste abgesichert wurde, kann sie dennoch erneut in den Bundestag einziehen.

Adresse

Karin Binder
Bürgerbüro
Schützenstraße 46
76137 Karlsruhe
Tel: 0721-3548 575
Telefax: (0721) 3548 9396
E-Mail: karin.binder.wk(at)bundestag.de

Weblinks