KMK Messe TV

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Senderlogo von KMK Messe TV

KMK Messe TV war der deutschlandweit erste Messe-Fernsehsender. Dieser konnte digital kostenlos im Kabelnetz empfangen werden.

Programm

Die Inhalte des Programms setzten sich hauptsächlich aus Vor- und Nachberichten der am Messestandort Karlsruhe stattfindenden großen Messen, Kongresse und Events zusammen. Des Weiteren wurde das „KMK-Magazin“, das in Kooperation mit R.TV produziert und ausgestrahlt wird, ins Programm aufgenommen. [1]. Dieses wird weiterhin Baden TV gezeigt.

Geschichte

KMK Messe TV wurde als Projekt der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH in Kooperation mit dem für die Produktion zuständigen Senderbetreiber Maxx Media Projects gestartet. Am 14. Mai 2009 hatte Maxx Media die Zulassung zurückgegeben. Daraufhin hat der Vorstand der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) der Fernsehen aus Karlsruhe GmbH für zunächst acht Jahre die Zulassung für KMK Messe TV erteilt [2]. Die Fernsehen aus Karlsruhe GmbH hatte bis Ende April 2011 auch den Fernsehsender R.TV betrieben. Mit der Einstellung von R.TV wurde auch KMK Messe TV eingestellt.

Adresse

KMK Messe TV
Regional-TV Karlsruhe AG
Am Sandfeld 13c
76149 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 1 51 05 - 0
Telefax: (07 21) 1 51 05 - 55

im Auftrag der

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH
Festplatz 9
76137 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 37 20-0
Fax: (07 21) 37 20-21 06
E-Mail: info(at)kmkg.de

Weblinks

Fußnoten