Hula

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der hawaiianische Hula ist ein erzählender Tanz mit betonten Hüftbewegungen und ausdrucksvollen, sprechenden Gesten. Mit der Sprache von Körper und Gesten erzählen die Tänzerinnen und Tänzer Geschichten von der Schönheit der hawaiianischen Inseln, von alten Legenden, von Liebe und Sehnsucht. Die Inhalte sind teils ernsthaft - vor allem im traditionellen Hula kahiko - im modernen Hula 'auana aber auch kokett, romantisch oder humoristisch. Die Bandbreite des Hula reicht von sehr rhythmischen Tänzen - im traditionellen Stil mit Gesang- und Percussion-Begleitung - über schwungvolle Lieder mit dem typischen Ukulele-Sound über "Comical Hula" bis zu weich fließenden und eleganten Hula 'auanas.

Der authentische Hula sollte keinesfalls mit dem weitverbreiteten Klischee des hüftschwingenden Hula-Mädchens mit Kokosnuss-BH, Bikini und Baströckchen verwechselt werden. Vielmehr kleidet man sich als Tänzerin in weit schwingenden Röcken, bunt bedruckten hawaiianischen Kleidern (sog. Mu'umu'u) oder sogar im eleganten Abendkleid - je nach Stilrichtung des Tanzes.

Termine

TSC Astoria

  • Im TSC Astoria, Bürgerzentrum Südstadt, Saal 5 (oben)
  • Wöchentlich dienstags: 18:00 bis 20:00 Uhr
  • Teilnahme jederzeit möglich für Anfänger und Fortgeschrittene
  • erster Abend zum Hereinschnuppern ist kostenlos

Weblinks