Heimatmuseum Sandweier

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Das Heimatmuseum Sandweier ist ein Heimatmuseum im Baden-Badener Stadtteil Sandweier.

Öffnungszeiten

April bis Oktober, am 1. Sonntag im Monat, von 14:00 bis 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Jedes Jahr im September veranstaltet der Heimatverein Sandweier einen Dorfhock auf dem Museumsgelände. Der Eintritt ist an diesem Tag kostenlos.

Ausstellungsstücke

Im Erdgeschoss findet man etliche Gegenstände, die man früher zum Jagen brauchte, sowie Hirsch- und Rehgeweihe und ausgestopfte Tiere. Im Obergeschoss sind einige alte bäuerliche Haushaltsgegenstände ausgestellt, wie z.B. alte Nähmaschinen, Blechtöpfe, Besteck, alte Nachthemden usw. An den Wänden kann man viele Dokumente von früher sehen. Man findet auch viele Schwarzweiß-Bilder von den damaligen Einwohnern in Sandweier und wie es früher in Sandweier einmal ausgesehen hat. Außerdem sind auch einige Heiligenfiguren und Jesus am Kreuz ausgestellt. Direkt neben dem Heimatmuseum steht eine alte Scheune. Hier findet man einige Geräte, die die Bauern früher auf dem Feld brauchten, z.B. Sense, Pferdegeschirr, alte Rechen, usw.

Geschichte

Das Gebäude in der Römerstraße 24 ist ein altes Jagdhaus, das 1602 unter Markgraf Ernst Friedrich von Baden-Durlach erbaut wurde. Es lag einst verborgen im Sandweierer Wald, daher wurde es von den Franzosen nicht abgebrannt. 1987 wurde es vom Heimatverein übernommen und 1988 als Heimatmuseum eröffnet.

Adresse

Heimatmuseum Sandweier
Römerstraße 24
76532 Baden-Baden
Telefon: (0 72 21) 18 13 73

Weblinks

Informationen über das Museum auf www.bad-bad.de