Hans Pokorny

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Hans Pokorny, eigentlich Eisenberg (* 25. Mai 1860 in Brünn [heute Brno, Tschechien]; † 1937 in Berlin), war ein Sänger, der auch als Hofopernsänger an der Karlsruher Hofoper sang.

Leben und Wirken

Der Bariton Hans Pokorny war zunächt 1885 am Deutschen Theater in Budapest, dann 1886 am Carltheater in Wien und von 1887 bis 1891 am "Theater an der Wien" engagiert. Nach einem Wechsel an das "Stadttheater" in Danzig (1891 bis 1893), an die "Frankfurter Oper" (1893 bis 1895), kam er 1895 an das Hoftheater nach Karlsruhe. Er sang hier unter anderem bei der Uraufführung von Franz Schuberts "Fierrabras" am 9. Februar 1897 unter Felix Mottls Leitung und bei Anton Urspruchs komischer Oper "Das Unmöglichste von allem", bei dessen Uraufführung am 5. November 1897. Ab dem Jahre 1900 war er dann am "Hamburger Stadttheater" bevor er 1906 an das Neue Theater nach Berlin wechselte und dort bis 1914 tätig war.


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Hans Pokorny“ wissen.