Gleitschirmfliegen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Gleitschirm)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Gleitschirmfliegen ist direkt in Karlsruhe mangels Erhebungen kaum möglich. Wer es doch schafft, sollte auf den auf 3500ft (1067m) MSL abgesenkten Luftraum C achten. Die nächsten Fluggebiete sind jedoch nicht weit weg und gut erreichbar.

Fluggebiete in der Nähe

  • Der Merkur in Baden-Baden, unterhalten vom GSV Baden. Bei West sind Gastflüge und Einweisungen unbürokratisch möglich. Der Merkur ist im Frühjahr ein Sprungbrett für Streckenflüge Richtung Pforzheim oder Schwarzwald und ganzjährig ein Feierabend-Fluggebiet. Die Merkurbergbahn erlaubt auch zweite und dritte Versuche.
  • Teufelsmühle Loffenau, die Teufelsflieger. Startrichtungen West und Nordwest, auch hier werden Gäste unproblematisch akzeptiert und eingewiesen. Der Charakter entspricht etwa dem Merkur - Strecken- und Feierabendfliegen.
  • Omerskopf bei Neusatz: Geflogen werden darf ganzjährig von 9 bis 19:30 Uhr. Starts nur bis eine Stunde vor Sonnenuntergang.[1]
  • Die Gelände der Duddefliecher in der Pfalz decken fast alle Startrichtungen ab und sind von Karlsruhe aus gut mit der Bahn erreichbar. Gastflieger informieren sich besser vorab über die komplexe Einweise- und Geländesituation. Vor Ort geht es dann nur halb so kompliziert zu wie beschrieben.
  • Der Königstuhl (Nordwest) in Heidelberg ist nur erfahrenen Piloten zugänglich. Die Einweisung dauert vier Stunden und findet nur an festen Terminen statt, lohnt sich aber. Ähnlich dem Merkur dient der Berg als Sprungbrett für Streckenflüge in Richtung Osten, wobei das Gelände hier oft einen Tick thermischer geht.
  • Etwas weiter weg, aber gut mit dem ÖPNV erreichbar, sind die Gelände der Oppenauer Gleitschirmflieger (W, S, NO, O). Die Zuflucht bietet das größte Streckenflugpotential im Umkreis, Gastflieger werden unbürokratisch akzeptiert und eingewiesen. Toplandungen sind die Regel.
  • Die Baiersbronner Gleitschirmflieger unterhalten Gelände an der Hornisgrinde (WSW), Baiersbronn (NO) und nahe Kniebis (W). Gastflieger sind akzeptiert, solange Vereinsmitglieder vor Ort sind.
  • Der Gleitschirmclub Kraichtal unterhält ein Schleppgelände nahe Bruchsal.
  • Im Winter gondelt die Fliegergemeinde oft ins Elsass nach Reinhardsmunster, eine ausgedehnte Soaringkante mit OSO-Ausrichtung. Gastflüge sind wie in ganz Frankreich unproblematisch. Der Luftraum ist nur an Wochenenden zugänglich.

Zum Groundhandling kann die Neureuter Drachenwiese sowie die Wiese vor der dm-arena genutzt werden.

Flugschulen

Kurse bietet die Gleitschirmschule Karlsruhe in Eggenstein, sowie etwas außerhalb das Sky-Team in Gernsbach an.

Szene

Vereinsunabhängig organisiert sich die Karlsruher Fliegerszene primär über eine Facebook-Gruppe "Gleitschirm Region Karlsruhe" [1]. Diverse Community-Seiten aus der Prä-Facebook-Ära sind eingeschlafen.

Fußnoten