Germersheimer Straße (Bruchsal)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt die Straße Germersheimer Straße in Bruchsal, gleichnamige Straßen im Umland siehe Germersheimer Straße (Begriffsklärung).

Germersheimer Straße

Die Germersheimer Straße ist eine Straße in Bruchsal in der Bruchsaler Kernstadt. Sie zählt zu den größeren Straßen im „Wohngebiet Boppeläcker" im Westen der Stadt. Es befinden sich ausschließlich Wohnhäuser und der Zugang zu einem Kinderspielplatz in der Straße

Verlauf

Die Straße beginnt im Nordwesten durch Zuleitung von der Werner-von-Siemens-Straße. Sie verläuft in südöstlicher Richtung und endet in der Schwetzinger Straße

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

 182 

Zeichen 224.svg  nächste Haltestelle: Bruchsal Germersheimer Straße   
Zeichen 224.svg  nächste Haltestelle: Bruchsal Speyerer Straße   


Besonderheiten

Maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 Km/h

Name

Wie alle Straßen im Wohngebiet Boppeläcker ist sie nach einem Ort im Umland benannt, hier Germersheim.

Geschichte

Die Straße entstand in den frühen 1960er Jahren. Sie wird sehr oft als Durchfahrt von der Schwetzinger Straße zur Kammerforststraße und in Gegenrichtung genutzt. In der Vergangenheit gab es deswegen und weil die früher zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h vielfach überschritten wurde, zu Unfällen. Im Zuge der Generalsanierung der Schwetzinger Straße in den 1990er Jahren wurde daher die Zufahrt von dort aus verengt (im Bild ansatzweise zu erkennen) und das ganze Wohngebiet Boppeläcker zur 30er Zone mit „Rechts vor Links - Regelung" gewandelt.

Als dies nur mäßigen Erfolg zeigte stellten einige Anwohner nahe des Zugangs zum Spielplatz selbstgemalte Schilder in ihre Vorgärten mit der Aufschrift "Raser sind doof". Einige Autofahrer klagten vor Gericht auf Entfernung dieser Schilder und wurden abgewiesen. Lediglich die verkehrsschildähnlichen Grafiken mussten umgestaltet werden.