Freiwillige Feuerwehr Stollhofen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Freiwillige Feuerwehr Stollhofen ist eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Rheinmünster in Stollhofen.

Geschichte

Stollhofen hatte schon früh eine eigene Bürgerwehr. Da die damalige Stadt recht eng gebaut war, war die Feuergefahr groß. Zwischen der Stadtgründung 1300 und dem 19. Jahrhundert folgte das Löschwesen dem Leitsatz „Alle müssen helfen“. Bürger wurden anhand ihres Berufs in diverse Gruppen eingeteilt, die sich beim Läuten der Sturmglocke am Brand- oder Lagerort versammln mussten. Kurz vor der Gründung der Feuerwehr wurde noch eine neue Spritze angeschafft, laut Rechnungsbelege, die noch erhalten sind, für 1.500 Mark, wovon der Verwaltungsrat der Feuerwehrunterstützungskasse in Karlsruhe 200 Mark übernommen hatte. Die Spritze der Zweigniederlassung Carl Metz in Karlsruhe wurde am 14. Januar 1908 geliefert.

1906 kam es in zwei Anwesen in Stollhofen zu einem Blitzeinschlag, die daraufhin abgebrannten. Das eine Anwesen wurde wieder aufgebaut, und 1908 schlug erneut der Blitz ein. Doch die Anwohner hatten Glück im Unglück, der Brand blieb aus. Statt dessen rief der damalige Bürgermeister Erhard Lorenz dazu auf, eine Feuerwehr zu gründen.

Die Gründungsversammlung fand im März 1909 statt.

Vom 10. bis 13. Juli 2009 wurde mit einem historische Festumzug das 100-jährige Bestehen gefeiert. Dabei kam auch die historische Feuerwehrspritze aus dem Jahr 1908 zum Einsatz.

Literatur

Patrick Götz, Patrick Bechtold, Sven Hahn: „100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Stollhofen”. Rheinmünster 2009. Erhältlich u.a. beim Stadtgeschichtlichen Institut Bühl.

Weblinks