FIESTA LATINA 2007

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der FIESTA LATINA 2007 ist das 25jährige Jubiläum der originalen „Fiesta Latina“.

Programm 2007

Am 13. Juli ist es wieder soweit: Der Verein panAmerika e.V. feiert seine „Fiesta Latina“. Vor 25 Jahren wurde dieser Veranstaltungstitel von den Karlsruher Freunden lateinamerikanischer Kultur aus der Taufe gehoben und fand daraufhin überall in Deutschland und auch im europäischen Ausland seine Nachahmer. Doch das Original stammt aus Karlsruhe.

Für die drei Tage „Fiesta Latina“ vom 13.07.- 15.07.2007 im Fiestazelt auf dem Dickhäuterplatz in Ettlingen konnte ein Programm mit Vertretern fast aller Länder des lateinamerikanischen Kontinents zusammengestellt werden. Als Highlight gelang es, für den Eröffnungsabend das Projekt „Kalpulli Otokani“ zu engagieren, eine Gruppe, deren spektakulärer Auftritt aus der persönlichen Teilnahme an präkolumbianischen Zeremonien uralter Stämme resultiert. Die dabei zelebrierten Feuer- und Windzauber sind ebenso wie die traditionellen indianischen Kostüme nicht einfach Elemente ihrer Show, sondern dienen den Künstlern dazu, sich umso intensiver in das selbst erlebte Ambiente der Vorführungen in den Urwäldern Mexikos hineinzufinden und sich jedes Mal aufs Neue den Rhythmus und das Gefühl für ihre Instrumente zu holen.

Die original „Fiesta Latina“ steht im Jubiläumsjahr unter dem Motto: „Das Ei des Kolumbus“. Sie beginnt am Freitag, den 13. Juli 2007, um 19 Uhr mit dem Programm „Cuba-Espana-Mexico“ und wird am Samstag um 15 Uhr fortgesetzt mit „Argentina-Colombia-Italia“. Den Abschluss bildet am Sonntag ab 11 Uhr das Thema „Brasil-Francia-Los Balcanes-Peru“. Während der gesamten drei Tage begleitet ein Kulturmarkt mit Kunst, Mode und Objekten sowie kulinarischen Spezialitäten aus Lateinamerika die Veranstaltung.

Adresse

Telefon: (0721) 9 59 76 99

Weblinks