Evangelische Kirche Menzingen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Evangelische Kirche

Die Evangelische Kirche Menzingen gehört zu der Evangelischen Kirchengemeinde Menzingen. Sie bietet etzwa 650 Besuchern Platz und steht an Stelle eines Vorgängerbaus, dessen Abriss 1830 wegen Platzmangels beschlossen worden war.

Geschichte

Sie wurde in ihrer heutigen Außenform 1848 nach zweijähriger Bauzeit fertiggestellt. Von der damaligen Einrichtung ist allerdings kaum noch etwas vorhanden. Die große Glocke wurde am 15. September 1412 gegossen. Der Glockenstuhl wurde zuletzt 2001 erneuert.

Anfang der 1960er Jahre erfolgte eine umfangreiche Umgestaltung, vor allem im Altarbereich. Dabei wurde auch die Hochkanzel entfernt und – als Notlösung – ein kleines Rundfenster eingesetzt. Das Altarpodest wurde erweitert bis an die Kirchenwände.

Bei der nächsten Umgestaltung 2010 bis 2012 wurden in zwei Schritten viele dieser Änderungen wieder rückgängig gemacht. So wurde das Fenster wieder zugemauert, Altar, Kanzel und Taufstein getauscht, das Podest wieder verkürzt. Das Kircheninnere wurde nahezu vollständig in einem hellen Weißton gestrichen. Um den Eingang zur Sakristei zu versecken und etwas Farblichkeit in den Raum zu bringen, wurde hinter dem Altar eine Wand aus Eichenholz installiert. Daneben wurde das Dachstuhl und die Heizungsanlage saniert. Aus Kostengründen nicht umgesetzt wurde ein geplanter dritter Schritt, der auch einen barrierefreien Zugang zur Kirche beinhaltet hätte.

Die vom Karlsruher Architekten Peter Krebs verantwortete aktuelle Gestaltung erhielt 2019 das Prädikat „baukultur Kraichgau“.

Bilder

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: