Dreiklang (Brunnen)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Brunnen „Dreiklang“
Gotthold-Mayer-Platz mit Brunnen

Dreiklang ist ein Brunnen in der Innenstadt-West.

Beschreibung

Der musikalische Begriff „Dreiklang“ steht für einen dreistimmigen Akkord, der aus übereinander geschichteten Tönen besteht. Um einen Dreiklang zu bilden, müssen die Einzeltöne in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen und erzeugen so Harmonie. Diese Harmonie wird durch die drei Brunnensäulen, die durch ihre fein abgestimmten Proportionen überzeugen, zum Ausdruck gebracht. Die drei Elemente, Kugel, Ellipse und Säule, wurden von Hand aus Ton geformt. Leuchtende, kontrastbetonte Farben fließen über den Brunnen und stellen die Bewegung des Wassers dar, das über die Kugel strömt. Unter beruhigendem Plätschern fällt es zurück ins Becken.

Das Wasserbecken bildet einen Spiegel, der sowohl das Kunstwerk als auch seine Umgebung einfängt. Nicht zuletzt steht Dreiklang auch für das Zusammenspiel aus Kunst, Design und Keramik, welches in diesem Brunnen geschickt umgesetzt wurde.

Technische Daten

Brunnensäulen
Durchmesser ca. 30 cm
Höhen
ca. 190 bis 220 cm
Kugel
Durchmesser ca. 70 cm
Brunnenkragen
oval ausgeführt mit Keramikfliesen
Konstruktion aus Edelstahl
Größe ca. 160 x 110 cm
Wasserbecken
ausgekleidet mit Keramikfliesen 30 x 30 cm

Geschichte

Einweihung am 15. September 2012

Der Brunnen wurde von der BBBank eG finanziert und im September 2012 aufgestellt.

Lage

Er befindet sich auf dem Gotthold-Mayer-Platz.