Diskussion:Rheinstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Diskussionsseite der Seite Rheinstraße

Bitte unterschreiben Sie Ihren Beitrag auf Diskussionsseiten wie dieser im Bearbeitungsmodus mit --~~~~.

Dazu einfach auf das Button sig.png Symbol über dem Eingabefeld klicken.

Bitte beachten Sie beim Schreiben die Wikiquette, versuchen Sie das Gute in den Beiträgen anderer zu sehen und seien Sie höflich.

Falls Sie eine neue Diskussion beginnen möchten, klicken Sie bitte oben auf den Reiter +.png. Ältere Diskussionen finden Sie in der Versionsgeschichte.

Falls Sie im Stadtwiki Karlsruhe neu dabei sind, lesen Sie bitte Stadtwiki:Willkommen durch. Danke!

Kirche?

Ist in der Rheinstraße nicht auch diese Kirche mit dem großen leuchtenden Kreuz? --Hirrrsch 20:10, 12. Nov 2005 (CET)

Da ist was mit Kreuz - nach einer Kirche im Sinne von Kirche sieht es aber im Vorbeigehen nicht aus. Eher ein Heim oder sowas. --Ikar.us 20:55, 12. Nov 2005 (CET)

Verkehrsversuch

Stadtzeitung --Tessarakt 14:28, 24. Apr. 2007 (CEST)

Ja, das könnte man in den Artikel einarbeiten. --Wilhelm Kawana Bühler 20:02, 24. Apr. 2007 (CEST)
Ich habe den Link in der Fussnote wieder rausgenommen, weil die Zielseite nicht mehr gibt --Lobo 10:05, 29. Apr. 2010 (UTC)

Viele Firmen + Broschüre

Heute befuhr ich die Rheinstraße ab dem Mühlburger Friedhof. Es gibt hier noch viele Firmen, auch im früheren Hotel Rheingold. Es gibt übrigens eine Broschüre, in dem ein Teil der Mühlburger Firmen mit Öffnungszeiten etc. enthalten ist. Habe sie mir mitgenommen.--tirili 23:37, 8. Aug. 2008 (CEST)

Bei Haus-Nr.71 gibt es einen Durchgang zum Hotel Fäßle in der Lameystraße 12.--tirili 23:45, 8. Aug. 2008 (CEST)
Es gibt im Haus-Nr. 69 einen Durchgang mit Privatweg, über den man die Lameystraße erreicht, da ist auch am anderen Ende ein Hinweis auf „Fa. Fischer“. Und im Haus-Nr. 73 gibt es einen alten Schaukasten „Hotel Weinstube Fässle“, angesichts des Bauzauns hinter dem Hotel bin ich mir nicht sicher, ob das ein Durchgang ist. Der Schaukasten mit alten Postkarten hat schon was nostaligsches. Im Hotel Fässle habe ich meine Daten hinterlassen, der Chef war nicht da. -- Wilhelm Kawana Bühler 20:34, 9. Aug. 2008 (CEST) 

Vom Rheingold aus konnte man das Fäßle erreichen, der frühere Besitzer machte oft (ca. 1970) Feste für uns etc. In den Morgenstunden hatte im Durchgang nachts bis zum Morgen ein Schnellimbiss offen, wo die Damen auch nach dem Dienst ihren Hunger stllen konnten.--tirili 22:24, 9. Aug. 2008 (CEST)