Der Karlsruher Bote

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Karlsruher Bote – Blätter für junge und zeitgenössische Dichtung war eine Anthologie, die vom Karlsruher Verleger und Schriftsteller Kurt Rüdiger (1913–1992)[1] begründet und herausgegeben wurde. Er erschien von 1950 bis zum Tod des Herausgebers, mit zahlreichen Original-Holzschnitten des Grafikers Fritz Möser. Ein Teil der Werke waren Übersetzungen von Rüdiger.

Bände, Auswahl

Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und weist folgende Lücken auf:
komplette Auflistung
Helfen Sie dem Stadtwiki, indem Sie ihn ergänzen, aber bitte keine fremden Texte einfügen.

Verfügbarkeit

Im Deutschen Literaturarchiv Marbach befinden sich seit 1997 die Bände aus dem Teilnachlass des Herausgebers[2].

Fußnoten

  1. Genaue Daten: 29.09.1913 in Frankfurt (Oder); † 14.06.1992 in Karlsruhe laut Deutsches Literaturarchiv Marbach
  2. siehe Bestandsliste des DLAM