Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe ist ein Verein in Karlsruhe, die sich die Förderung des Informationsaustauschs zwischen Christen und Muslimen zum Ziel gesetzt hat.

Geschichte

Die CIGK wurde im September 1995 als eingetragener Verein gegründet. Seit der Gründung des Koordinerungsrates der Vereinigungen des christlich-islamischen Dialoges in Deutschland (KCID) im Jahre 2003 ist die CIGK dessen Mitglied. Die CIGK arbeitet außerdem in der Islamisch-Christlichen Konferenz in Südwestdeutschland mit. Die CIGK spielte eine maßgebliche Rolle bei der Initiative "AG Garten der Religionen" und ist dort auch Mitglied.

Veranstaltungen

In der Regel am jeweils ersten Mittwoch im Monat findet ein Treffen im Café Globus statt. Außerdem werden regelmäßig Informationsveranstaltungen organisiert. Der Verein nimmt auch an Veranstaltungen zu den Themen Frieden und Völkerverständigung teil. Zweimal im Jahr lädt die CIGK zu einem Friedensgebet ein. Dieses findet im Mai in der Regel an einem öffenltichen Ort (Schule, ZKM, Schloss ...) statt. Im Rahmen der ökumenischen Friedensdekade im November findet das Friedensgebet abwechselnd in einer Kirche oder einer Moschee in Karlsruhe statt.

Organisation

Der Verein besitzt einen christlichen und einen muslimischen Vorsitzenden. Christliche Vorsitzende ist Ulrike Krumm, Pfarrerin der evangelischen Luthergemeinde Karlsruhe; Muslimische Vorsitzende ist Ingeborg Schmitt-Hiba.

Verschiedene Kommissionen innerhalb des Vereins bearbeiten die verschiedenen Themenschwerpunkte. Najoua Benzarti leitet die Frauenkommission.

Adresse

Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe e. V.
Durlacher Allee 23
76131 Karlsruhe

Weblinks