Beirat für Menschen mit Behinderungen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von BMB)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen (BMB) der Stadt Karlsruhe ist ein ehrenamtliche Gremium, arbeitet unabhängig und setzt sich für die gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen ein.

Mitgliedergruppen im Beirat

Folgende Behinderungsarten sind im Beirat vertreten (in Klammern: Anzahl der Vertreter + Ersatzpersonen):

  • Die Körperbehinderten bilden die größte Gruppe (4 + 1)
  • Behinderte aufgrund chronischer Krankheiten (2 + 1)
  • Sehbehinderte (1 + 1)
  • Blinde (1 + 1)
  • Gehörlose (1)
  • Schwerhörige (1 + 1)
  • Geistig und mehrfach Behinderte (1 + 1)
  • Psychisch Behinderte (1)
  • behinderte Kinder und Jugendliche (1 + 1)
  • behinderte Frauen (1 + 1)

Geschichte

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen (BMB) wurde im November 2003 eingerichtet. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre.[1] Dementsprechend wurde er im November 2008 neu gewählt.

Im November 2008 legte der Beirat eine Liste mit 40 Gebäuden vor, die bis 2015 barrierefrei umgebaut werden sollen.

Weblinks

Stadtwiki überarbeiten

ACHTUNG: Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn Sie Lust haben, verbessern Sie den Artikel und entfernen anschließend diesen Baustein.


Siehe auch Guter Artikel, Editierhilfe und Handbuch

Fußnoten

  1. http://www.bvrk.de/archiv/artikel/104/delegierte-fuer-die-wahl-des-behindertenbeirats-erhalten-post