Attac

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Attac ist eine soziale Bewegung, ein breites gesellschaftliches Bündnis, das sich für soziale und ökologische Gerechtigkeit im Globalisierungsprozess einsetzt. Von Frankreich ausgehend haben sich in 50 Ländern über 50.000 Menschen und Organisationen aus der Umwelt- und der internationalen Solidaritätsbewegung, kirchlichen Kräften und Gewerkschaften zu Attac zusammengeschlossen. Kernthemen von Attac sind die kritische Sicht auf die Weltfinanzmärkte, die Welthandelsorganisation, Migration, Globalisierung und Krieg, Patentierung von Arzneimitteln, Sozialbewegung einzelner Länder, Umweltschutz etc.

Im Winter 2001 hat sich in Karlsruhe eine Attac-Gruppe gegründet. Inzwischen zählt sie etwa 130 Mitglieder, davon etwa 40 aktive, die in verschiedenen Themengruppen organisiert sind.

Attac-Sommerakademie 2006

Die Attac-Sommerakademie 2006, das Jahrestreffen der Attac-Mitglieder, wurde vom 4. bis 9. August 2006 in der Freien Waldorfschule in der Karlsruher Waldstadt durchgeführt. Es stand unter dem Motto „Wissen is possible - Wer Bescheid weiß, hat mehr Mut zum Widerspruch“, das den Trend zur Globalisierung der Sprache widerspiegelt. Es nahmen 600 Mitglieder und Gäste aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland teil. In über 100 Seminaren und Workshops wurde die Arbeit von Attac im letzen Jahr besprochen und neue Aktionen geplant und koordiniert. Mit Verweis auf das ausgezeichnete Straßenbahnnetz des Karlsruher Verkehrsverbundes wurde u.a. die Privatisierung der Deutschen Bahn kritisiert, in der Attac Nachteile nicht nur für Bahnkunden sieht. Begleitet wurde die Sommerakademie von einem kulturellen Programm, an dem viele Karlsruher Musikerinnen und Musiker beteiligt waren, so z.B. Ralph Hammer, Sibylle Herrmann, Katja Harbers u.a. Unterstützt wurde das Jahrestreffen vom Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe, dem Evangelischen Entwicklungsdienst, dem Katholischen Fond, der Katholischen Landjugendbewegung, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt und dem Jugendumweltnetzwerk Niedersachsen. Details siehe Webpräsenz.

Filmfestival 2007 „ueber arbeiten“

Attac Karlsruhe koordinierte in Zusammenarbeit mit Karlsruher Initiativen das Filmfestival, das vom 12. bis 26. April 2007 in der Schauburg stattfand.

Filmfestival 2008 „ueber morgen“

Attac Karlsruhe koordinierte in Zusammenarbeit mit Karlsruher Initiativen das Filmfestival, das vom 22. Februar bis 10. März 2008 in der Schauburg stattfand.

Karlsruher Initiative gegen Kinderarmut

Attac Karlsruhe organisiert seit Spätjahr 2006 in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen eine Kampagne gegen Kinderarmut, u.a. mittels einer Veranstaltungsreihe im Jubez.


Weblinks