Alfred Csammer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfred Csammer (* 30. November 1938 in Budweis/Böhmen; † 9. Oktober 2009 in Karlsruhe) war ein Violinist und Musiker.

Leben und Wirken

Alfred Csammer erhielt in jungen Jahren den ersten Geigenunterricht von seinem Vater, dem Maler Eugen Csammer. Er studierte an der Hochschule für Musik Karlsruhe (HfM) bei Heinz Stanske, Bronislav Gimpel, Henri Lewkovicz und Albert Dietrich sowie an der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart bei Ricardo Odnoposoff.

Er konzertierte in Europa und den Vereinigten Staaten, sowohl als Solist als auch mit seiner Frau, der Pianistin, Professorin und Leiterin der Klavierabteilung für künstlerische Ausbildung der HfM, Sontraud Speidel.

Als Dozent unterrichtete er an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und hielt Meisterkurse in Portland/USA. Beim Karlsruher Kammerorchester war er Künstlerischer Leiter.

Er starb 70jährig nach schwerer Krankheit.

Werke

  • Szenenmusiken zu Hugo von Hofmannsthals „Der Tor und der Tod“, Uraufführung 1996 in der Kleinen Kirche in Karlsruhe
  • „Die Erschaffung der Erde“ – musikalische Impressionen für Solo-Violine und Sprecher, zusammen mit Kurt Müller-Graf, Uraufführung 1997 in der Kreuzkirche in Bretten