Die Schrillmänner

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Schrillmänner)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Schrillmänner bei einem Auftritt in Mannheim 2009

Die Schrillmänner e. V. sind ein Männer-Chor für Homosexuelle, gemeinnütziger, eingetragener Verein und Mitglied im Badischen Sängerbund.

Im Herbst 1988 taten sich mehrere sangesfreudige Mitglieder der SchwUnG - damals bedeutete das noch Schwule Uni-Gruppe - zusammen, um ein zusätzliches Organ der Schwulenbewegung zu gründen.

Repertoire

Die Schrillmänner haben ein sehr breites Repertoire. Vom Renaissance-Stücken, englischen Madrigalen über klassisches deutsches Liedgut bis hin zu modernen Pop-Songs. Der Chor singt sowohl Lieder, die ursprünglich für andere Gruppen komponiert wurden, als auch individuelle Kompositionen, die in Text und Arrangement auf den Chor zugeschnitten sind.

Der Chor als Mitglied der Schwulenbewegung

Gerade in seiner Anfangszeit wurde in der Gesellschaft noch nicht so ungezwungen und selbstverständlich mit dem Thema Homosexualität umgegangen wie heute. Alleine die Tatsache, dass Homosexuelle teilweise in schrillem Outfit als Chor auftraten und die Lebenswelten schwuler Männer in ihren Liedern thematisierten, war schon eine Provokation. Die Weigerung sich länger zu verstecken schaffte aber neues Selbstbewusstsein und zwang die Gesellschaft sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Auch wenn heute der Unterhaltungsaspekt mehr an Gewicht gewonnen hat, ist das Herstellen eines Gemeinschaftsgefühls mit homo- und heterosexuellem Publikum und die Solidarisierung gegen Diskriminierung von Schwulen und Lesben immer noch ein wichtiger Aspekt der Arbeit des Chores. Die Biographien von Schwulen, der Grad ihrer Selbstreflektion und das Maß an sexueller Freiheit, das sie sich erlauben, unterscheiden sich auch heute im Vergleich zu vielen Heterosexuellen. Die spielerische Verarbeitung dieser Unterschiede in der musikalischen Arbeit schafft spaßige bis nachdenkliche Aha-Erlebnisse für Zuschauer jeder sexuellen Ausrichtung.

Chorleiter

Mitte 2008 übernahm Stefan Fischer die Chorleitung und prägt seither einen neuen Stil. Das Repertoire bestand davor hauptsächlich aus Liedern mit Klavierbegleitung. Die neue Ausrichtung des Chores legt sich auf A-Capella-Gesang mit zum Teil deutlich komplexeren und vielseitigeren Arrangements fest.

Die Chorleiter in chonologischer Reihenfolge:

  • 1988: Thomas Krause
  • 1990: Martin Widmaier
  • 1992: Edzart Burchards
  • 2008: Stefan Fischer

Mitgliedschaft im Badischen Sängerbund

Im August 2000 erstritten die Schrillmänner und der schwule Chor Rosa Kehlchen aus Heidelberg in einem vom lesbisch-schwulen Chor Queerflöten aus Freiburg federführend vorbereiteten Prozess vor dem Landgericht Karlsruhe die Mitgliedschaft im Badischen Sängerbund. Der Badische Sängerbund hatte in den Jahren zuvor immer wieder Mitgliedsanträge von schwulen oder lesbisch-schwulen Chören mit dem Hinweis auf die sexuellen Orientierung der Sänger abgelehnt. Diese Ablehnung empfanden unsere Chöre als Diskriminierung, insbesondere weil die Laienmusikförderung des Landes nur über eine Mitgliedschaft im Badischen Sängerbund in Anspruch genommen werden kann. Eine Verweigerung der Mitgliedschaft kam daher einer Verweigerung der finanziellen Kulturförderung gleich. Das Gericht bestätigte unsere Sichtweise und erklärte die Ablehnung einer Mitgliedschaft im Badischen Sängerbund aufgrund der sexuellen Orientierung der Chormitglieder für unzulässig. Durch die gemeinsame Klage zeigte sich dann einmal mehr, dass es Sinn macht, sich gemeinsam notfalls auch gerichtlich für die Rechte von Lesben und Schwulen einzusetzen.

Erscheinungsbild

Musikalische Qualität ist das wichtigste Ziel des Chores. Darüber hinaus zeichnen sich die Chormitglieder, ganz gemäß dem Chornamen, immer wieder durch große Kreativität bei der Auswahl und Gestaltung ihrer Kostüme aus. Vom trashigen bis edlen Tuntenoutfit, vom historischen Kostüm bis zum Punk, von formal bis ausgeflippt, von hochgeschlossen bis viel nackter Haut - von allem ist etwas dabei.

Proben

Die Schrillmänner proben jeden Donnerstag Abend um 19:30 Uhr im Seniorenzentrum am Klosterweg. Interessierte, die gerne und gut singen, sind immer willkommen.

Weblink