Vereinigte Stiftungen der Stadt Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Version vom 28. August 2013, 21:03 Uhr von Beate (Diskussion | Beiträge) (Geschichte: -.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stiftung „Vereinigten Stiftungen der Stadt Karlsruhe“ ist eine kommunale Stiftung in Karlsruhe.

Zweck

Zwecke der Stiftung sind die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen und die Förderung von Erziehung und Bildung. Die Satzungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch

a) unmittelbare Geldzuwendungen an hilfsbedürftige und kranke Personen für 
medizinische Hilfsmittel, Anschaffungen oder für außergewöhnliche Belastungen, 

b) unmittelbare Geldzuwendungen für Stipendien an begabte und wirtschaftlich 
bedürftige Karlsruher Schülerinnen und Schüler und an Studierende,


c) unmittelbare Geldzuwendungen in Form von Taschengeld für Freizeitaktivitäten an Kinder, die in der vollstationären Einrichtung der Heimstiftung untergebracht sind.



Der Ertrag aus dem Stiftungsvermögen wird hierbei in Anlehnung an die Zweckbestimmung und Umfang der ursprünglichen Einzelstiftungen an die vorgenannten Personengruppen verteilt.
[1]

Allgemein

Die Stiftung verfügt über ein Vermögen 1.310.672 € (Stand 31. Dezember 2012).

Stiftungsorgane sind gemäß Satzung der Oberbürgermeister als Vorstand und der Gemeinderat wacht über die Einhaltung des Stifterwillens und die Geschäftsführung des Vorstands.

Geschichte

Die Stiftung ist die Zusammenfassung bisher von der Stadt Karlsruhe verwalteter Einzelstiftungen, diese waren

  • Vereinigte Stiftungen zur Unterstützung von armen und bedürftigen Witwen, Waisen und Kranken
  • Vereinigte Stiftungen zur Unterstützung von armen und begabten Schülern und Schülerinnen der Volks- und Berufsschulen sowie von Studenten
  • Krankenhausstiftung
  • Lidellstiftung (für hilfsbedürftige Kranke)
  • Vereinigte Armenstiftungen
  • Prinz Karl- und Graf-Rhena-Stiftung (zur Unterstützung verschiedener hilfsbedürftiger Personengruppen)
  • Waisenhausstiftung
  • Vereinigte Stiftungen zur Belohnung fleißiger und armer Schüler und Schülerinnen der hiesigen Volks-, Handels- und Gewerbeschulen
  • Vereinigte Stiftungen zur Förderung begabter Schüler und Schülerinnen der hiesigen Oberschulen für Knaben und Mädchen
  • Vereinigte Stiftungen zur Förderung begabter Studenten der Technischen Hochschule
  • Stephanienstiftung (für die Unterstützung von Kleinkindern)


Die neue Stiftung wurde am 4. Februar 1976 durch das Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt. Das Grundstockvermögen betrug 475.199,15 DEM zum 1. Januar 1975.

Die Stiftung verfügte am 31. Dezember 1997 über ein Vermögen in Höhe von 1.984.224,01 DEM.[2]

Die Satzung der Stiftung wurde vom Gemeinderat am 14. Dezember 2010 aktualisiert[3] und diese am 17. Februar 2011 durch das Regierungspräsidium genehmigt.

Adresse

Vereinigte Stiftungen der Stadt Karlsruhe
c/o Stadt Karlsruhe, Stadtkämmerei
Rathaus am Marktplatz
76133 Karlsruhe

Fußnoten

  1. §2 der Satzung vom 14.12.2010
  2. Stiftungsverzeichnis des Regierungspräsidiums (abgerufen am 19. Aug. 2013‎)
  3. Ratsdokumente vom 14.12.2010