Studenten für Christus

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Studenten für Christus (kurz SfC) ist ein internationales Netzwerk von Christen an Hochschulen.

SfC wurde 1982 von Anita und John Koeshall in München gegründet. John Koeshall war 1980 von Chi Alpha Campus Ministries nach Deutschland ausgesandt worden. Hauptziel dieser Gruppierung ist es, Menschen aller Altersgruppen zu einem glaubwürdigen Christsein zu motivieren, das sich intellektuellen Herausforderungen stellt und alle Lebensbereiche bestimmt – Studium und Freizeit, Denken und Handeln.

In Deutschland gibt es zur Zeit in 13 Hochschulorten SfC-Gruppen (Stand: Wintersemester 2010)[1]. Die Mitglieder kommen vor allem aus den evangelischen Landes- und Freikirchen, evangelischen Gemeinschaften sowie der Katholischen Kirche. Die meisten Gruppen werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleitet.

Genauso wie ähnliche, überkonfessionelle Gruppen in Deutschland, wie Studentenmission in Deutschland, Navigatoren oder Campus für Christus, ist SfC keiner Kirche angeschlossen, sondern sieht sich als Ergänzung zu den unterschiedlichen Gemeinden einer Stadt.

SfC in Karlsruhe

Die SfC-Gruppe in Karlsruhe besteht zur Zeit aus etwa 40 bis 50 Studenten der verschiedenen Karlsruher Hochschulen. Der Offene Abend findet jeden Donnerstag um 20 Uhr in der Nehemia-Initiative statt. Neben diesen Treffen mit Lobpreis, christlichen Themen und Andachten bietet sich zudem die Möglichkeit, die SfC-Hauskreise zu besuchen und am Gebetsfrühstück oder den sonstigen Aktivitäten teilzunehmen.

Weblinks

Fußnoten

  1. Übersicht SFC Gruppen in Deutschland