Parken

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Version vom 23. Februar 2014, 19:04 Uhr von Mmaddin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parkscheinautomat am Karl-Wilhelm-Platz

Das Parken von Autos ist im städtischen Raum immer ein Thema.

Stadt Karlsruhe

In der Kernstadt ist der Parkraum knapp und bewirtschaftet.

Parkleitsystem

Siehe Parkhaus. Die Einzelhändler haben sich in der Innenstadt teils an dem System Karlsruher (Bonussystem) beteiligt, der dem Autofahrer einen Teil seiner Parkhausgebühren abnimmt.

Anwohnerparkausweis

Anwohner können sich für 30 Euro pro Jahr einen Anwohnerparkausweis ausstellen lassen, wenn der Hauptwohnsitz in einer betroffenen Zone liegt. Es bringt nichts, nur sehr nah an einer solchen Zone zu wohnen. Sondergenehmigungen für Handwerker, die pauschal für alle Zonen gelten, gibt es auch. Das Parken im „Anwohnerparkbereich“ (eigentlich heißt es „eingeschränktes Haltverbot, Anwohner mit Ausweis XY frei“) wird vom Ordnungs- und Bürgeramt überwacht.

Gehwegparken

Das Parken von Kraftfahrzeugen auf Gehwegen ist verboten.[1] Wenn keine anderen gesetzliche Haltverbote existieren wird das Parken mit zwei Rädern auf dem Gehweg nur dann in Karlsruhe geduldet, wenn für Fußgänger noch mindestens 1,2 m freie Gehwegbreite bleiben und ohne Gehwegparken die verbleibende Fahrbahnbreite drei Meter unterschreiten würde.[2]

Das Beparken des Gehweges mit allen vier Rädern wird nicht geduldet. Laut Auskunft der Straßenverkehrsstelle wird das Beparken von Gehwegen durch Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 2,8 t ebenfalls nicht geduldet.

kostenfreies Parken

Moltkestraße/Willy-Brandt-Allee

Ganztags steht ein kostenloser Parkplatz an der Ecke Moltkestraße/Willy-Brandt-Allee zur Verfügung, der jedoch oft überfüllt ist.

Universität

Zudem ist das Parken auf dem Gelände der Universität zwischen 17:30 und 06:00 Uhr, am Wochenende ganztags, für jedermann möglich. Die Einfahrt auf das Universitätsgelände erfolgt am Besten über die Haupteinfahrt, die am Adenauerring in der Nähe des Durlacher Tors liegt. Alternativ gibt es auch die Nordeinfahrt, die in Höhe des Fasanengartens vom Adenauerring abzweigt. Die Westeinfahrt am Zirkel kann nur mit Codekarte benutzt werden; ansonsten dient sie als Ausfahrt.

Willy-Andreas-Allee

Entlang der Willy-Andreas-Allee gibt es auch eine ganze Anzahl kostenloser Parkplätze. Von dort aus ist es zwar etwas weiter in die Innenstadt, hier ist allerdings meistens noch ein Platz zu finden.

Brötchentaste

In den B-Zentren, siehe Artikel Brötchentaste.

Park & Ride

siehe Parken und Reisen

Weblinks

Fußnoten

  1. StVO §12 Halten und Parken
  2. http://www.karlsruhe.de/b4/buergerdienste/oa/stvk/3-gehwegparken