Haus der Wirtschaft

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lammstraße, Ecke Erbprinzenstraße

Das Haus der Wirtschaft ist das Seminar- und Tagungshaus der Industrie- und Handelskammer in Karlsruhe.


Altbau

Der heutige Altbau wurde 1955 fertig gestellt und wird für die Belegschaft der IHK Karlsruhe genutzt. 1957 schuf Emil Sutor ein Wandrelief für das Haus der Wirtschaft.

Erweiterungsbau

Das Haus der Wirtschaft wurde 1996 bis 1999 von Erich Schneider-Wessling und Claus Steffan erweitert.

Der Spatenstich erfolgte am 26. November 1996, am 4. Dezember 1997 wurde der Grundstein gelegt und am 20. Mai 1998 das Richtfest gefeiert.

Die Einweihung des Hauses mit einer Fläche von 14.364 qm erfolgte am 22. Oktober 1999. Die Fläche verteilt sich auf 5.664 qm Büros, 1.035 qm Läden (mit Eingängen zur Erbprinzenstraße), 1.824 qm Veranstaltungsfläche (Seminare/Tagungen) und die öffentliche IHK-Tiefgarage mit 205 Stellplätzen (5.841 qm).

Betrieb

Das Haus wird von der IHK Haus der Wirtschaft GmbH betrieben, die eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der IHK Karlsruhe ist.

Im Haus der Wirtschaft gibt es Seminare, kleine Messen, Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften sowie wirtschafts- und kulturgesellschaftliche Veranstaltungen, 2009 kamen 49.501 Besucher dabei zu 1.867 Veranstaltungen.

Die IHK selbst ist der größter Mieter für Prüfungen im Bereich Aus- und Weiterbildung. 2009 sind Büroräume an 12 Unternehmen sowie 6 Läden (Einzelhandel, Gastronomie) vermietet.

Adresse

IHK Haus der Wirtschaft Karlsruhe GmbH
Lammstraße 13–17
76133 Karlsruhe
Telefon: (0721) 1 74 -3 53
Telefax: (0721) 1 74 -3 49
E-Mail: info(at)ihk-hdw.de

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächstes Parkhaus oder Tiefgarage: IHK-Tiefgarage    
Handelsregister 
Registergericht Mannheim HRB 106996, IHK Haus der Wirtschaft Karlsruhe GmbH, Sitz: Karlsruhe

Weblinks