Benutzer:Dmk-karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samstag 29. November 2008, 10:00-18:30 Uhr, im Ständhaus-Saal (Stadtbibliothek) Karlsruhe:

2. Karlsruher Islamforum mit dem Titel: „Behandlung und Pflege muslimischer Patienten“

Der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe lädt herzlich zum 2. Karlsruher Islamforum ins Ständehaus (Stadtbibliothek) in Karlsruhe ein. Bei der eintägigen Veranstaltung geht es um das Thema der gesundheitlichen Versorgung von Muslimen, die sich vor allem durch die Religion und die Kultur von derjenigen der nichtmuslimischen Bevölkerung unterscheidet.

Seit seiner Gründung im Jahr 1989 versucht der Deutschsprachige Muslimkreis, Muslime und Nichtmuslime miteinander ins Gespräch zu bringen und dafür Plattformen bereit zu stellen. Nach der erfolgreichen Durchführung von Islamwochen und anderen Dialogveranstaltungen, wurde im Jahr 2006 eine weitere Plattform initiiert: „Das Karlsruher Islamforum“. Die Fachtagung greift seither im Turnus von 2 Jahren regelmäßig Themen auf, welche sowohl für die muslimische Minderheit, als auch für die Mehrheitsbevölkerung von Interesse sind und regt zu deren Diskussion an. Für die diesjährige Fachtagung hat der Deutschsprachige Muslimkreis das Thema „Behandlung und Pflege muslimischer Patienten“ ausgewählt. Dieses Thema gewinnt immer mehr an Bedeutung, da bei Muslimen spezielle Verhaltensregeln und Bedürfnisse im Vergleich zu anderen Patientengruppen zu beachten sind. Zudem steigt die Zahl der älteren und somit pflegebedürftigen Muslime in diesem Bereich stetig. Das Zeil der Veranstaltung ist, durch Vorträge und Diskussionsforen mit Ärzten, Therapeuten und Pflegepersonal, das gegenseitige Verständnis zwischen Muslimen und Nichtmuslimen, sowie Toleranz und Akzeptanz der jeweiligen Kultur, Tradition und Religion zu fördern.

Folgendes Programm ist vorgesehen: Am Vormittag werden von muslimischen Referenten Vorträge zu den Themen, „kulturelle und religiöse Hintergründe“ „Besonderheiten im Umgang mit psychosozialen Problemen“ und „Brauchen Muslime muslimische Therapeuten ?“ gehalten. Außerdem gibt es Erfahrungsberichte aus der lokalen Praxis bei der Pflege und Behandlung von muslimischen Patienten. Es berichtet Prof. Dr. Winkelmann, ärztl. Direktor der Rechbergklinik, sowie die Lehrerin für Pflegeberufe am Städt. Klinikum, Frau Borchers. Im Anschluss daran werden Diskussionsforen zu den Themen, „Behandlung muslimischer Patienten im Krankenhaus und Arztpraxis“ „Besonderheiten bei der Pflege von Muslimen“, sowie „Kooperation im Gesundheitswesen mit muslimischen Organisationen“, in Gruppen abgehalten. Zuletzt werden die Ergebnisse der Diskussionsforen vorgestellt und es findet eine Podiumsdiskussion mit den Vortragenden statt. In den Pausen sorgt ein „Buffet der Kulturen“ mit orientalischem Ambiente für das leibliche Wohl und es gibt verschiedene Büchertische und Infostände. Mit einem klassisch türkischen Konzert findet die Tagung ihren Ausklang.

Eintritt ist frei und Anmeldung ist erwünscht, unter: info@dmk-karlsruhe.de oder Tel: 0721 / 22307 Die Tagung wird vom Deutschsprachigen Muslimkreis Karlsruhe e.V. mit Unterstützung der Stadt Karlsruhe durchgeführt.

www.dmk-karlsruhe.de [1]