Stupferich

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Version vom 3. Oktober 2017, 08:45 Uhr von Palmbach (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtteilplan Stupferich
Wappen

Stupferich ist ein Höhenstadtteil und der am weitesten entfernte Teil des Stadtgebietes.


Stupferich wurde 1971 mit breiter Zustimmung seiner Bevölkerung eingemeindet. Es ist ein ländlich geprägter Stadtteil mit einer Wohnbevölkerung von ca. 2700 Einwohnern.

Stupferich verfügt über das Gemeindezentrum Stupferich und die Bergleshalle. Der Ortsteil hat eine eigene Grundschule und den katholischen Kindergarten St. Cyriakus.

Zahlen und Lage

Freizeitangebote

Vereine

Unternehmen

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Stupferich ist sehr gut an das Netz des KVV angeschlossen. Es bestehen Busverbindungen zum Zündhütle (Straßenbahnhaltestelle), zum Hauptbahnhof, nach Durlach, sowie nach Mutschelbach und Langensteinbach.

Fahrscheinverkauf des KVV

  • Verkaufsstelle aller Fahrkarten bei Floristik Doll.

Buslinien von und nach Stupferich

als Bus über Thomashof nach Durlach
als Anruflinientaxi über Palmbach - Grünwettersbach - Wolfartsweier nach Durlach mit Anschluss an  NL  1  (nur nach tel. Anmeldung)

Straßen

Siehe Überblick Straßen in Stupferich

Literatur

  • Horst Schade: „Ortsgeschichte Stupferich”, erschienen 1986, 305 Seiten

Weblinks

Karlsruher Stadtteile
Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Stupferich“ wissen.