Petrusgemeinde

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
geschlossen Die in diesem Artikel beschriebene Gaststätte, Örtlichkeit, das Unternehmen oder die Einrichtung besteht nicht mehr in der beschriebenen Form.
Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Disambig-50px.png Dieser Artikel die beschreibt die bisherige Petrusgemeinde, die 2010 aufgegangen ist in der Petrus-Jakobus-Gemeinde.

Eingang der Petruskirche im Norden vom Walther-Rathenau-Platz aus gesehen, Mai 2006
Logo

Die evangelische Petrusgemeinde in der Nordweststadt wurde am 1. Oktober 1953 gegründet.

Die Petruskirche und das Gemeindezentrum der Petrusgemeinde befinden sich am Walther-Rathenau-Platz. Die Petrusgemeinde wirkte bei der Einrichtung eines Jugendtreffs in der Nordweststadt mit (siehe Kinder- und Jugendtreff Nordweststadt (Geschichte)).

Geschichte

  • 1953 Gründung der Petrusgemeinde. Sie geht aus der evangelischen Gemeinde in Mühlburg hervor.
  • 1954 wird der erste Bauabschnitt des Gemeindezentrums, Pfarrhaus mit Kindergartenräumen, in der Bienwaldstraße fertiggestellt.
  • 1955 ab Oktober Gottesdienste im Kindergarten
  • 1959 wird eine "Krankenpflegestation" eingerichtet
  • 1960 wird der zweite Bauabschnitt mit der eigentlichen Kirchenraum begonnen und am 16. Oktober 1961 eingeweiht
  • 1961 15. Oktober, Einweihung der Petruskirche mit Saal und Jugendräumen
  • Anfang der 1960er Jahre wird für einen zweiten Kindergarten (an der heutigen Haltestelle August-Bebel-Straße) eine Baracke aufgestellt.
  • 1965 aus der Petrusgemeinde entsteht die Jakobusgemeinde (durch Aufteilung)
  • 1967 Fertigstellung des Altenwohnheims in der Kußmaulstraße 72 durch die Kirchengemeinde. In dem Haus ist ein Kindergarten für 3 Gruppen integriert, damit findet auch der Baracken-Kindergarten ein neues Heim. (siehe: Kindergarten Vogelnest)
  • 1971 Wiederaufbau der Baracke in der Wormser Straße als Provisorium für einen dritten Kindergarten. Die Baracke stand bis 2013. (siehe Kindergarten Wormser Straße)
  • 1977 Renovierung des Kirchenraumes, die Altarwand erhält ein Ornament: die Lutherrose.
  • 1981 wird der Kindergarten in der Bienwaldstraße wegen sinkender Kinderzahlen wird geschlossen. Die Räume werden für Gemeindegruppen genutzt.
  • 2001 Die Räume der Pfarrwohnung und des ehemaligen Kindergartens werden vermietet und können nicht mehr durch die Gemeinde genutzt werden.
  • 2010 Die Petrusgemeinde geht am 01.02.2010 in der neuen Petrus-Jakobus-Gemeinde auf.

Pfarrer / Pfarrerin

  • 1955 Paul Katz ist erster Pfarrer der Gemeinde.
  • 1965 Vikar Klaus Schnabel kommt zur Unterstützung des Pfarrers
  • 1967 Konstantin Mudrack
  • 1984 Dr. Konrad Rupprecht († Anfang 1991)
  • 1991 Dr. Friederike Rupprecht wird Pfarrerin der Gemeinde
  • Dezember 2000 Dr. Friederike Rupprecht geht in den Ruhestand. Sie wird Äbtissin in Heiligengrabe [1]. Aufgrund landeskirchlicher Vorgaben soll eine Pfarrstelle eingespart werden, die beiden Gemeinden in der Nordweststadt sollen wieder zusammengeführt werden. Das bedeutet: Die Pfarrstelle der Petrusgemeinde wird ab 2001 offiziell nicht wieder besetzt. Die Gemeinde kämpft um ihr selbständiges Überleben und schafft es, die erste Pfarrerin im Ehrenamt in Baden zu bekommen.
  • 2001 Pfarrerin im Ehrenamt: Annegret Lingenberg
  • 2005 Pfarrer im Ehrenamt: Walter Heinlein

Einrichtungen/Gruppen

  • Kindergarten Wormser Straße (01.09.2011 geschlossen)
  • Kindergarten Vogelnest in der Kußmaulstraße
  • Chörle, einmal monatlich
  • Liturgischer Singkreis, 14-tägig freitags, 19:30 Uhr
  • Treffpunkt für Frauen mittwochs 19:00 Uhr
  • Seniorengymnastik: mittwochs 09:30 Uhr im Gemeindezentrum, 10:45 Uhr im Altenwohnheim Kußmaulstr. 72
  • Seniorenkreis: am 2. und 4. Donnerstag im Monat, 14:30 Uhr


Adresse

Letzte Anschrift
Evangelische Petrusgemeinde
Bienwaldstraße 16
76187 Karlsruhe