Nehemia-Initiative

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nehemia-Initiative ist eine christliche Gemeinschaft, die sich besonders auf diakonische Dienste konzentriert.

Hervorgegangen aus der charismatischen Erneuerung innerhalb der katholischen und der evangelischen Kirche, ist sie seit 1992 selbständig. Zum 1. Juni 2002 hat sie von der Kongregation der Franziskanerinnen zum Göttlichen Herz Jesu das Josefshaus und das Bernhardushaus in der Südstadt als Dienst- und Gemeindezentrum übernommen.

Initiatoren waren Mechthild Humpert (katholisch) und Friedemann Kalmbach (evangelisch).

Zur Unterscheidung zwischen übergemeindlich angelegten Initiativen und dem mittlerweile entstandenen eigenen Gemeindeleben, wurden 2010 die gemeinschaftlichen Angebote der Gemeinde Mosaik zugeordnet, die Teil der Gesamtarbeit ist.

Adresse

Nehemia-Zentrum
Winterstraße 29
76137 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 91 43 47-00
Telefax: (07 21) 91 43 47-09

Weblinks