Kulturmeile in Grötzingen

Guntram Prochaska

Die Grötzinger Kulturmeile ist eine Veranstaltung, die alle zwei Jahre im Zentrum Grötzingens stattfindet. Ansässige Künstler stellen ihre Werke aus, machen Live-Vorführungen und Vereine sorgen für die Verpflegung.

Die 8. Kulturmeile ist für den 24. und 25. Juni 2017 geplant.

Geschichte

2008 wurde entschieden, die Kulturmeile nur noch alle 2 Jahre stattfinden zu lassen.

6. Kulturmeile 2013

Die 6. Kulturmeile fand am 22. und 23. Juni 2013 statt und begann offiziell um 17 Uhr mit einem "angewalzten Fassanstich".

5. Kulturmeile 2011

Die 5. Kulturmeile fand am 30. und 31. Juli 2011 statt und wurde mit einem "brennenden Fassanstich" eröffnet.

4. Kulturmeile 2009

Die 4. Kulturmeile fand am 20. und 21. Juni 2009 unter dem Thema „Grötzinger Stimmen des Wassers“ statt und wurde mit einem "angespritzten Fassanstich" eröffnet.

3. Kulturmeile 2007

Die 3. Kulturmeile Grötzingen fand vom 23. bis 24. Juni 2007 statt.

2. Kulturmeile 2006

Die 2. Internationale Kulturmeile Grötzingen begann am 24. Juni 2006 um 15 Uhr mit dem "schwebenden Fassanstich" und ging bis 25. Juni 2006.

Guntram Prochaska sagt: Die hier lebenden Künstler und Kulturschaffenden prägen mit ihren eigenen Ausdruckformen und Ideen das Gesicht unseres Dorfes. Angeregt durch Grötzinger Vereine und hier lebende Künstler entstand die Idee, dem Grötzinger Straßenfest neue Farben hinzuzufügen und Kunst und Kultur in das Konzept des Festes mit einzubeziehen. Es sollten neue Wege gefunden werden, um Auge und Ohr zu beleben, zeitgenössisch und auch traditionell. Die Kulturmeile will wieder nicht nur einem kleinen eingeweihten Kreis die Grötzinger ART zugänglich machen, sondern auch mit anderen Künstlern eine größere Vielzahl an Eindrücken einem breiteren Publikum nahe bringen. Wir hoffen auf interessante Begegnungen mit Malern, Performern, Skulpteuren, Musikern und reichlich Besuchern auf der 2. Grötzinger Kulturmeile im badischen Malerdorf.

Weblinks

Zuletzt geändert am 23. November 2016 um 20:01