Kraichgau

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick vom Kreuzberg bei Tiefenbach über Weinberge und Hügel

Der Kraichgau ist die Region zwischen Schwarzwald im Süden, der Oberrheinischen Tiefebene im Westen, dem Odenwald im Norden und der Hohenlohe im Osten.

Allgemein

Bildergalerie: weitere Bilder zu diesem Artikel finden sich auf Kraichgau/Bilder

Seinen Namen hat der Kraichgau vom Flüsschen Kraichbach, der das Gebiet durchfließt. Das Wort "craich" kommt aus dem Keltischen und bedeutet "Lehm", "Schlamm", was auf die fruchtbaren Lössböden hindeutet. Wegen seines sanft hügeligen Reliefs mit Höhenunterschieden zwischen 100 bis 200 Metern und seiner abwechslungsreichen Landschaft aus Streuobstwiesen, Feldern, Weinbergen, Wäldern und kleinen malerischen Ortschaften werden Teile des Kraichgaus gelegentlich "badische Toscana" oder "Toscana Deutschlands" genannt.

Wanderer und Radwanderer finden ein erlebnisreiches Wegenetz vor.

Ausdehnung

Zum Kraichgau gehören Städte und Gemeinden im Landkreis Karlsruhe, im Enzkreis und im Rhein-Neckar-Kreis.

Landkreis Karlsruhe

Landschaft zwischen Gondelsheim und Jöhlingen

Folgende Städte und Gemeinden im oder am Rande des Kraichgau gehören zum Landkreis Karlsruhe und haben einen eigenen Artikel:

Enzkreis

siehe auch Stadtwiki Pforzheim-Enz

Rhein-Neckar-Kreis

Ein Teil des Kraichgaus liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar wie z.B. Sinsheim oder die Ruine Steinsberg. Siehe auch Rhein-Neckar-Wiki.

Ausflugstipps (in Auswahl)

Ausflugsziele im Kraichgau sind:

siehe auch ÖkoRegio-Tour

Flüsse (Bäche) aus dem Kraichgau

Die wichtigsten Flüsse aus dem Kraichgau sind die Pfinz und die Saalbach, der Walzbach, der Grombach, die Katzbach und der Kraichbach.

Eisenbahn

Literatur

  • Thomas Adam: Der Kraichgau. Eine kleine Geschichte. Karlsruhe 2017, Lauinger Verlag, ISBN 978-3-7650-8433-1
  • Hans-Wolfgang Scharf: Die Eisenbahnen im Kraichgau, von Stuttgart nach Heilbronn, Bruchsal und Karlsruhe, Freiburg (Breisgau), EK-Verlag, 2006 (Südwestdeutsche Eisenbahngeschichte; 8), ISBN 3-88255-769-9
  • Karl Dettling: Römerstraßen im Kraichgau und im Unterland. Eppingen, Heimatverein Kraichgau, 2006 (Heimatverein Kraichgau: Sonderveröffentlichung ; 33), ISBN 3-921214-38-6
  • Gert Boegner: Kraichgau. Streifzüge durch Land und Geschichte. Karlsruhe 2005, Info-Verlag (Edition Stadt und Landschaft ; 17), ISBN 3-88190-182-5
  • Hartmut Riehl: Faszination Kraichgau. Heidelberg, Ubstadt-Weiher, Basel, Verlag Regionalkultur, 2004 (Sonderveröffentlichung / hrsg. vom Heimatverein Kraichgau e.V. ; 31) ISBN 3-89735-400-4
  • Hartmut Riehl: Burgen und Schlösser im Kraichgau. Ubstadt-Weiher, Verlag Regionalkultur, 1997, ISBN 3-929366-51-7
  • Reinhard Schmid: Alte Berufe. Menschen im Kraichgau – ihr Leben und Schaffen. Geschichten – Überlieferungen – Ankedoten.

Literatur über den Kraichgau sammelt die Kraichgau-Bibliothek in Kraichtal-Gochsheim.

Siehe auch

Weblinks