Evangelisch-methodistische Kirche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bild eingefügt)
K (Evangelisch-methodistische Gemeinden in Karlsruhe: aufgeräumt)
Zeile 22: Zeile 22:
 
:An vielen Stellen weiß sich die EmK partnerschaftlich mit den anderen Kirchen der [[ACK]] und des [[VEF]] verbunden. An vielen Stellen gibt es Berührungen und Kooerationen in Karlsruhe.  
 
:An vielen Stellen weiß sich die EmK partnerschaftlich mit den anderen Kirchen der [[ACK]] und des [[VEF]] verbunden. An vielen Stellen gibt es Berührungen und Kooerationen in Karlsruhe.  
  
== Evangelisch-methodistische Gemeinden in Karlsruhe ==
+
== Evangelisch-methodistische Gemeinden in der Region Karlsruhe ==
 +
[[Bild:Pauluskirche-Knielingen.jpg|thumb|Pauluskirche-Knielingen]]
  
:Karlsruhe-[[Grötzingen]], Mühlstr. 9 [[Christuskapelle Grötzingen]]
+
* [[Christuskapelle Grötzingen]] (Mühlstr. 9, Karlsruhe-[[Grötzingen]])
:Karlsruhe-Innenstadt, Erlöserkirche, [[Hermann-Billing-Straße]] 11
+
* [[Erlöserkirche]] ([[Hermann-Billing-Straße]] 11, Karlsruhe-Innenstadt)
:Karlsruhe-[[Knielingen]], [[Pauluskirche]], [[Neufeldstraße]] 45 [[Bild:Pauluskirche-Knielingen.jpg|thumb|Pauluskirche-Knielingen]]
+
* [[Pauluskirche (Knielingen)|Pauluskirche]] ([[Neufeldstraße]] 45, Karlsruhe-[[Knielingen]])
 
+
* [[Friedenskirche]] ([[Amalienbadstraße]] 5, Karlsruhe-[[Durlach]])
:Karlsruhe-[[Durlach]], Friedenskirche, [[Amalienbadstraße]] 5
+
* Karlsruhe-[[Grünwettersbach]], [[Am Wetterbach]] 80
:Karlsruhe-[[Grünwettersbach]], [[Am Wetterbach]] 80
+
* Karlsruhe-[[Aue]], [[Ostmarkstraße]] 18
:Karlsruhe-[[Aue]], [[Ostmarkstraße]] 18
+
* [[Weingarten]], Am alten Friedhof 2
:[[Weingarten]], [[Am alten Friedhof]] 2
+
* [[Stutensee]]-[[Blankenloch]], Bachstraße 64
:[[Stutensee]]-[[Blankenloch]], [[Bachstraße]] 64
+
  
 
[[Kategorie:Kirche]]
 
[[Kategorie:Kirche]]

Version vom 28. November 2008, 22:24 Uhr

Stadtwiki überarbeiten

ACHTUNG: Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn Sie Lust haben, verbessern Sie den Artikel und entfernen anschließend diesen Baustein.


Siehe auch Guter Artikel, Editierhilfe und Handbuch


Die Evangelisch-methodistische Kirche

Kirche für Menschen

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) ist eine evangelische Freikirche. Wer sich bewusst zum Glauben an Jesus Christus bekennt, kann sich als Mitglied aufnehmen lassen. In Deutschland gehören zur Zeit etwa 65.000 Menschen zur EmK. Weltweit werden rund 60 Millionen Methodisten gezählt. Finanziert wird die Gemeindearbeit durch freiwillige Beiträge und Spenden.
Die Gottesdienste sind meist persönlich und familiär. Die feiern werden gemeinsam gestaltet: Chor, Musikbegleitung, Lesungen, Gebete und Informationen verteilen sich auf vielen Schultern. Auch bei der Predigt stehen Pastor oder Pastorin nicht alleine: Die Bibelauslegung von Laien - Männern und Frauen - ist in der EmK ein fester Bestandteil.
Wie die Bezeichnung „evangelisch" im Namen signalisiert, gibt es keine Sonderlehren. Wichtig ist das gemeinsame Bekenntnis: „Wir glauben an Jesus Christus“. Glauben und Handeln lässt sich dabei nicht trennen. Missionarischer Lebensstil und evangelistischer Einsatz zeigen sich in vielen Einrichtungen unserer Kirche: Es gibt das Medienwerk mit Radiostudio und Internetpräsens, einen Buch- und Zeitschriftenverlag, das Theologisches Seminar und die Zeltmission. Genauso selbstverständlich gehören zur EmK Jugendbegegnungsstätten, Freizeitheime, Kindergärten, Alten- und Pflegeheime, Sanatorien und Diakoniewerke mit Krankenhäusern und Nachsorgekliniken in vielen Teilen Deutschlands.

Wie alles anfing...

Im 18. Jahrhundert trafen sich Studenten in England regelmäßig zum Bibellesen und Gebet. Sie unterstützten Arme und Kranke und machen Besuche bei Strafgefangenen. Wegen ihrer konsequenten Haltung wurden sie bald als „Methodisten“ verspottet. Der Dozent und Pfarrer John Wesley und sein Bruder Charles wurden zu den prägenden Personen dieser Gruppe. Sie spürten die Herausforderung des christlichen Glaubens für alle Menschen. Da immer weniger Menschen in die Kirchen kamen, fing John Wesley an, unter freiem Himmel und auf öffentlichen Plätzen zu predigen. Immer mehr Menschen ließen sich vom Evangelium begeistern. Er sammelte diese Menschen in sogenannten „Klassen“. Daraus ergab sich auf den britischen Inseln und später in den amerikanischen Kolonien eine Bewegung, die mit den Auswirkungen der Reformation auf dem europäischen Kontinent zu ver-gleichen ist.
In Amerika kamen auch deutschsprachige Auswanderer mit der gerade entstehen-den Kirche in Kontakt. Einige gingen als Missionare in ihre alte Heimat Deutsch-land zurück und gründeten hierzulande methodistische Gemeinden und Kirchen, die sich 1968 zur Evangelisch-methodistischen Kirche vereinigen. Unsere Kirche in Deutschland entstand, als Auswanderer zurückkehrten und von ihren wichtigen Erfahrungen sprachen. Schon bald konnten Pastoren, Krankenschwestern, Ärzte und Lehrer als Missionare in andere Länder entsandt werden. Sie halfen mit, Kirchen zu gründen, die schnell zu wachsen begannen.

Gemeinsam auf der Suche nach neuen Wegen

Kirche ist nichts Fertiges, Abgeschlossenes. Sie bedarf der ständigen Erneuerung durch den Heiligen Geist. Sie verändert sich durch die Menschen, die sich ihr anschließen, ihre konkrete Gestaltung ist deshalb eine fortdauernde Aufgabe derer, die zu ihr gehören und Jesus Christus nachfolgen. Was für den Glauben gilt kennzeichnet auch das Verständnis der Kirchenglieder von Zugehörigkeit zur Kirche: Alle Menschen sind zur eigenen freien Antwort auf Gottes Handeln eingeladen.

Die EmK in der Ökumene

An vielen Stellen weiß sich die EmK partnerschaftlich mit den anderen Kirchen der ACK und des VEF verbunden. An vielen Stellen gibt es Berührungen und Kooerationen in Karlsruhe.

Evangelisch-methodistische Gemeinden in der Region Karlsruhe

Pauluskirche-Knielingen