Europahalle (Haltestelle)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikel in Arbeit

Dieser Artikel wird zur Zeit von Roland (Diskussion | Beiträge) bearbeitet. Anfragen, Ergänzungen, Anregungen, Kritik und Kommentare bitte in die Artikeldiskussion oder direkt an die genannte Person.

Blick von oben mit dahinter liegendem Skateplatz‎

Haltestelle an der Europahalle und am Europabad. Sie ist videoüberwacht.

Fahrplanauskunft für diese Haltestelle

Aktueller Abfahrtsplan für Europahalle (Haltestelle) auf reiseauskunft.bahn.de

Haltestellenskizze

nach oben
(H)  nächste Haltestelle: Landesbausparkasse   


Bahn mit Einstiegshöhe 34 cmSy leer ss.png Linie 1 nach Durlach

nach unten
(H)  nächste Haltestelle: Hardecksiedlung   

für Rollstuhlfahrer ist "Hardecksiedlung" die nächste Haltestelle.

nach unten
(H)  nächste Haltestelle: Bannwaldallee   


Bahn mit Einstiegshöhe 34 cmSy leer ss.png Linie 1 nach Oberreut

Beschreibung

Die Bahnsteige sind 2004 barrierefrei umgebaut worden mit Blindenleitstreifen und Bahnsteighöhen passend zu den dort fahrenden Niederflurbahnen.

Die Bahnsteige sind rund 80 Meter lang. Die Anzeigetafeln sind seit April 2007 in Betrieb, zum Schutz gegen Vandalismus wurden 9 Überwachungskameras installiert. Es ist kein Fahrkartenautomat vorhanden.

Die Haltestelle ist dreigleisig. Für Einsatzzüge nach Veranstaltungen in Richtung Innenstadt können auf dem mittleren Gleis zusätzliche Züge bereitgestellt werden. Dieser Bahnsteig ist nicht barrierefrei.

Außerdem gibt es eine ebenfalls nicht barrierefreie Haltestelle in der Wendeschleife nördlich der dargestellten Haltestelle, die vor Veranstaltungen womöglich von einzelnen Einsatzzügen mit Zielschild "Europahalle" statt "Oberreut" angefahren wird.

Die anderen Bahnsteige sind 2004 barrierefrei umgebaut worden mit Blindenleitstreifen und Bahnsteighöhen passend zu den dort fahrenden Niederflurbahnen.

Bilder

Umgebung und Ziele

oben rechts (nordöstlich)
St.-Vincentius-Krankenhaus
unten rechts (südöstlich)
Europahalle
unten links (südwestlich)
Günther-Klotz-Anlage