Emmauskirche

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emmauskirche in der Waldstadt

Die Emmauskirche ist die evangelische Kirche im Karlsruher Stadtteil Waldstadt.

Geschichte

Die junge evangelische Gemeinde nutzte ab 1960 eine Kindergartenbaracke als Provisorium. Den Wettbewerb für eine neue Kirche gewann Peter Salzbrenner aus Stuttgart. Er entwarf einen Gebäudekomplex mit Kirche, Büros, Wohnräumen und Gemeindezentrum, die ringförmig um einen so entstehenden Innenhof angelegt sind. Die Grundsteinlegung wurde am 17. Mai 1964 gefeiert (Pfingsten) , die Weihe folgte am 19. Dezember 1965.

Die Kirche wurde mit einem hohen, dreieckigen Dach versehen, welches ausdrücklich an ein Zelt erinnern soll. Gleichermaßen die 40 Wanderjahre des Volkes Israels in der Wüste, wie auch die Wanderung der Emmausjünger soll damit symbolisiert werden.

Diese Symbolik manifestiert sich auch in der durch Gottfried Gruner geschaffenen Reliefkunst, die gleichzeitig mit dem Bau entstand: Außen, an der dem Hof zugewandten Seite, werden verschiedene Szenen aus der Wanderung des israelischen Volkes dargestellt, im Innern die Emmausgeschichte.

Der freistehende Glockenturm, dem eine Darstellung der Kreuzigungsszene hinzugefügt ist, war auf einen Marktplatz hin ausgerichtet, der ursprünglich genau werden sollte, aber nicht realisiert wurde.

Adresse

St. Konrad
Königsberger Straße 35
76139 Karlsruhe
(H)  nächste Haltestelle: Glogauer Straße   

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks